Götterblume

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Götterblume oder auch Mondblume genannt ist eine der mächtigsten Kräuter im Skarnland, gehört allerdings auch zu den seltensten Pflanzen.

Die Mondblume/ Götterblume war Ursprünglich ein Geschenk Gjōsta (Gott der Natur) an die Göttin Thyri (Göttin des Sturms und der See), denn er verehrte Thyri von ganzen Herzen. Also entschloss Gjōsta sein ganzes Können und Wissen in die Mondblume zu manifestierten damit diese der Schönheit und Anmut Thyris gerecht wurde. Doch schien Thyri nicht erfreut als Gjōsta, sie mit einer Blume verglich und tränkte die Erde in Salzwasser. Alles starb innerhalb kürzester Zeit ab, doch die Mondblume nicht, Sie wuchs sogar im salzigen Wasser mehr denn je, den sie hatte die Stärke und Schönheit Thyris. So gewann die Mondblume die Aufmerksamkeit der Göttin. Diese stellte der Blume fünf Aufgaben die nur ein Gott Bewältigen konnte. Die erste Aufgabe war jeden Mann egal wie stark, geistlich wie körperlich in ihren Bann zu ziehen. So entschloss sich die Mondblume da ihre Schönheit allein nicht ausreichte einen goldenen Duft aus ihrem Innern freizugeben der jedes männliches Wessen willenlos macht. Die zweite Aufgabe Thyris war heimtückischer zu sein als die See. Daraufhin wurde die Mondblume giftig, doch versprach sie jeden der sie aß die Kraft eines Gottes. Doch der Preis ist hoch denn danach fällt jeder der von der Mondblume gezehrt hat in einen unendlichen Schlaf. Nachdem die Mondblume nun auch diese Aufgabe Erfolgreich gemeistert hatte stellte Thyri ihr nun die dritte Aufgabe. Sie soll heilen was nicht einmal die Zeit heilen kann.Daraufhin wurde ihr Nektar heilend, welcher jede Wunde schließt und jedes Gift und Krankheit aus den Adern zieht. Thyri bereits bestürzt über die macht der Mondblume gab ihr als vierte Aufgabe ihr die Zukunft zu zeigen, so spuckte die Mondblume ihre Samen ins Feuer und zeigte ihr die Zukunft in der die Skarnländer die See zähmten. Thyri war außer sich vor Wut und verfluchte die Mondblume das sie sich nie wieder zeigen solle, daraufhin verschwand die Mondblume und zeigte sich nur noch zu Mondnächten, denn dann hatte Thyri keinen macht mehr über sie.

Durch die gemeisterten Aufgaben erhielt die Götterblume folgende Eigenschaften. 1: Ihr Duft ist unwiderstehlich für männlich Wessen welche einmal eingefangen nie wieder ihren Blick von ihr lösen können und vor ihr verhungern und den Boden Düngen. 2: Nach dem Verzehr der Blütenblätter wird man unglaublich Stark, Intelligent oder besserer gesagt Gottgleich allerdingst wirkt das nur für einen Stunde denn danach fällt man in einen ewigen Schlaf aus den man nie wieder erwacht. 3: Ihre Wurzel verwandelt Salzwasser in Süßwasser. 4: Der Nektar ist heilender als alles andere auf der Insel. Allerdings hilft er nicht gegen den Schlaf der durch den Verzehr ausgelöst wird. 5: Beim Verbrennen der Blumensamen entsteht ein Rauchgemisch welches den Einnehmer seinen eigen Tod prophezeit.