Axtbrust

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Axbrust ist eine Waffe der Freisen. Wie der Name vermuten lässt ist sie eine Kombination aus Axt und Armbrust.

Axtbrust im ein- und ausgeklapptem Zustand

Funktionsweise

Die Sehne der Axtbrust ist, wie der Lauf für den Pfeil, im Griffstab eingearbeitet. Zum spannen der Sehne wird die sie hinter den Auslöse-Knopf gezogen und die Axtköpfe werden nach Vorne geschwungen. Geübte Krieger können dies einhändig. Der Pfeil kann davor oder danach eingesetzt werden. Da die Sehne aus elastischem material besteht wird mit einem druck auf den Knopf der Pfeil nach vorne abgeschossen

Geschichte

Die Freisen, die seit je her mit Angriffen der Skarnländer zu kämpfen haben, waren immer in der Unterzahl, da es im von Handel geprägten Eirnland schon immer vergleichsweise wenige Krieger gab.

Viele behaupten dass, das der einzige Grund sei warum Skarnländer gegen die Körperlich überlegenen Freisen siegen konnten.

Deshalb mussten die Krieger die es gab beides können: effektiv im Nahkampf sein und sich im Fernkampf behaupten können. Da das dauerhafte tragen von zwei Waffen lästig war, haben die Erfinder

und Waffenschmiede sich zusammen gesetzt und überlegt wie sie ihren Truppen eine effektive Waffe für beide Entfernungen geben. Die Lösung: die Axtbrust!

Schnell wurde sie zur Standard-Bewaffnung der Freisischen Kämpfer, da jeder Vollidiot sie effektiv einsetzen konnte. Dazu ist sie mit etwas handwerklichen Geschick einfach und schnell herzustellen.

Variationen

Aufgrund der starken Verbreitung der Waffe gibt es viele Variationen von ihr. Eine bekannte Modifikation ist beispielsweise das ersetzen des Knopfes durch einen,von vielen als praktischer empfundenen, Hebel.

Außerdem wird gerne die Sehnen Länge verändert. Dabei gilt: kürzere Sehne=Stärkerer Schuss aber schwieriger zu spannen