Bjørgmǎtz

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bjørgmǎtz

Bjørgmǎtze sind etwa faustgrosse Singvögel. Sie sind vor allem im Tullhorst beheimatet.
Vogel.png

Aussehen
Ihr Gefieder ist rötlich-braun, bis auf den Bauch, der gänzlich weiss befiedert ist. Sie haben einen vergleichsweise grossen, kräftigen Schnabel, mit dem sie die Samen von Tannenzapfen und anderen Nadelbaumfrüchten verspeisen.
Verhalten
Bjørgmǎtze sammeln sich normalerweise in losen Schwärmen. Wenn sie nicht dabei sind gerade Samen zu fressen, sitzen sie auf Bäumen und geben in Schwärmen von bis zu hundert Tieren ein munteres Pfeifkonzert von sich. Wenn ein Bjørgmǎtz die Geschlechtsreife erreicht sucht er sich einen Partner um zu brüten. Diese Paare bleiben ein Leben lang zusammen, und brüten einmal jährlich mit einem Gelege von bis zu fünf Eier, die je eine Grösse von zirka eineinhalb Zentimeter haben. Ihre Nester bauen sie hoch oben in Bäumen, meistens auf einem Tynnsbørn.
Kulturelle Bedeutung
Bjørgmǎtze sind zwar sehr scheue Tiere, jedoch gibt es einige Druiden und Jarle die sich welche in Käfigen halten.

Ei eines Bjørgmǎtz