Blødhjelm

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Blødhjelm ist eine besondere Kopfbedeckung, welche von enorm kampflustigen Männern getragen wird.
Die gängige Variante des Blødhelms


Herkunft

Erzählungen zufolge wurde der Blødhjelm zuerst im mitteleuropäischen Raum gesichtet. Große Bekanntheit erlangte er jedoch erst, nachdem der bekannte Freise Uffe Nasen eben diesen bei einem Raubzug trug. Der Legende nach spießte Nasen auf brutalste Art und Weise den Anführer der kleinen Siedlung Harfhus mit dem Helm auf. Nasen war nie ein Mann großer Worte, dafür ein starker Kämpfer mit niederem Intellekt, woraus sich der Name "Blødhjelm" für sein präferiertes Rüstungsteil ableitete.


Beschreibung

Der Blødhjelm ähnelt von seiner grundsätzlichen Machart den üblichen Helmen, welche im skandinavischen Raum getragen werden. Hauptbestandteil ist Holz, welches mit diversen Metallen an den Rändern verstärkt wird. Die eigentliche Besonderheit sind die kranzähnlich auf der Haube angebrachten enorm spitz geschnitzten Hölzer, welche auch gut gepflegt werden müssen um nicht zu sehr abzustumpfen nach dem Kampf. Die Hölzer sind oft mit sehr klebrigem Baumharz an der Oberseite des Helms befestigt. Einige Krieger stabilisieren ihre Spitzen noch mit komplexen Seilkonstruktionen oder Nägeln.


Gebrauch

Der Blødhjelm ist ein Rüstungsteil, welches den härtesten der harten Männer im Kampf helfen soll. Der Helmträger senkt beim Angriff seinen Kopf und rennt mit voller Geschwindigkeit auf den Kontrahenten zu um diesen bestenfalls aufzuspießen. Auch zur Verteidigung im Faustkampf ist der Blødhjelm nützlich, da die Hand des Gegners durch Senken des Haupts abgefangen werden kann. Grundsätzlich ist allerdings zu beachten, dass diese Kampfart oft mit Verdummung einhergeht, weshalb dieser Helm meist nur von eher weniger intellektuellen Kampfmaschinen getragen wird. Des Weiteren wurde Erzählungen zufolge auch bereits beobachtet, wie diverse Wikinger Nahrung auf den Helm aufspießten um diese zu transportieren ohne Platz in ihren Säcken zu verbrauchen. Auch bei der Fischjagd soll der Blødhjelm nützlich sein um die Beute direkt via Kopfsprung aufzuspießen. Auch hier ist wieder auf die Nebenwirkungen (bleibende Schäden im und am Kopfbereich) hinzuweisen.


Varianten

Der Blødhjelm kann auf verschiedene Arten modifiziert und an die eigenen Vorlieben angepasst werden. Einige bekannte Beispiele:

  • der norwegische Åge Brandwund zündete die Holzspitzen seines Blødhjelms während der Verteidigung seines Dorfs an, woraufhin es ihm gelang, das Schiff der angreifenden Wikinger niederzubrennen und dutzende Männer zu töten.
  • der schwedische Fredrik Strømslag war in seinem Dorf schon immer für seine verrückten, aber genialen Erfindungen bekannt. So entwickelte er in seiner Jugendzeit eine Elektro-Modifikation für seinen Blødhjelm. Statt Holzspitzen hämmerte er enorm dicke, aber trotzdem spitze Nägel in seinen Helm. Zwischen ebendiese schlängelte er einen Zitteraal, dessen Stromschläge auf die Nägel übertragen wurden und Feinde im Kampf blitzschnell tötete.