Bleibnir

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bleibnir

Bleibnir ist eine seltene Pferdeart die in Skarnland beheimatet ist. Sie zeichnen sich durch ihre imposante Größe, Stärke und Schnelligkeit aus.

Aussehen

Bleibnirs sind große Pferde, die mit einer Schulterhöhe von bis zu 2,2m ein äußerst imposante Erscheinung darbieten. Ihr Fell ist bei den meisten Exemplaren Schwarz oder dunkelbraun nur selten kommen Exemplare mit hellem Fell auf die Welt. Das wohl größte Merkmal der Bleibnir sind die 6 Beine die sie alle ihrer einzigen Lieblingsbeschäftigung widmen ..... Wegrennen. Der Kopf/Hals ist von einer stattlichen Mähne gekrönt die bei den Männchen etwas üpiger ausfällt und stehts windschnittig geformt ist. Das Fell ist extrem Glatt um möglichst wenig die Ärodynamik zu beeinflußen

Mythologie

Der Legende nach wollte Borne ein prächtiges Ross erschaffen um vor den Eiren damit als Schöpfer zu prahlen. So entschied er sich ein Pferd zu erschaffen das nich nur 4 sondern 6 Beine hatte, denn 6 Beine können schneller rennen als 4 so dachte er. Außerdem sollte es größer sein als alle andern Pferde der Eiren. So erschuf er die Rohfassung und wollte aber noch eine Nacht darüber schlafen was er noch alles an dem Pferd so Toll machen könne. Doch die Eiren bemerkten sein Vorhaben und entschieden sich ihm ein Streich zu spielen und dem Pferd heimlich den großen Drang zur Flucht zu geben. So schlich sich einer der Eiren bei Borne ein und sabotierte das Pferdemuster. Als Borne am nächsten Tag seine Arbeit fort führen wollte rannte das Pferd mit einer wahnsinnigen Geschwindigkeit weg und Borne konnte ihm nur noch "bleib hier" hinterrufen woher der Name Bleibnir entstand.

Wesen/Eigenheiten

Die meisten Leute behaupten das Bleibnir extrem schüchtern und ängstlich sind was ein Trugschluß ist. Bleibnir rennen einfach nur gern vor Sachen davon und dabei macht es für sie kein Unterschied ob es ein Wolf, Bär, herabfallender Äpfel oder ihr eigener Schatten ist.Daher ist es auch quasi unmöglich sie zu zähmen. Es soll Gerüchten zu folge Sichtungen gegeben haben, wo sich Bleibnirs um einem schlafenden Jarlbären versammelt haben nur um ihn dann unsanft zu wecken um dann vor ihm wegrennen zu können. Unter den Skarnländern gibt es das Gerücht das der der ein Bleibnir fängt und zureitet in der Lage wäre jedes Tier der Welt zu zähmen. Bleibnir ernähren sich vollkommen vegan Gras, Früchte, Rinde alles mundet dem Bleibnir. Wenn Bleibnir nicht gerade wegrennen, fressen oder schlafen kümmern sie sich um die Fellpflege, denn nur ein sauberes glattes Fell bietet die Windschnittigkeit für ihre Geschwindigkeit. Dabei pflegen sich die Bleibnir in einer Herde immer gegenseitig. Eine weitere Eigenschaft der Herde ist es immer in einer Reihe zu rennen um den Windschatten des Vordermannes auszunutzen. Das beeindruckenste an dem Bleibnir ist aber das sie obwohl sie sehr groß und unglaublich schnell sind fast nie mit Bäumen, Sträuchern, Häusern und vor allem Menschen kollidieren.