Der Mann aus den ewigen Sanden

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Mann aus den ewigen Sanden ist ein bewohner der ewigen Sande

Die Begegnung mit dem unbekannten

Es bagab sich das der Bauer Olaf Olafson sein entflohenes Vieh verfolgte, das geradewegs in die ewigen Sande stürmte. Olaf verfolgte das Vieh über mehrere Stunden durch die Wüste, bis er es aus den Augen verlor. Er versucht wieder nach Hause zu gehen, doch hatte der Wind seine Fußspuren verweht. Tage lang irrte Olaf durch die ewigen Sande, bis er vor Durst zusammenbrach.

Olaf erwachte als eine durchgebräunte Person ihn vom Boden aufhob und auf ein merkwürdiges Tier saß.

"Es sah aus wie eine Mischung von Pferd und Ziege, mit Bergen auf dem Rücken und es bewegte sich durch die Wüste wie ein Drachenboot sich durchs Wasser!" -Olaf zu Morton

Der Mann brachte Olaf in einen seltsamen Ort und dort in seine Hütte, wo er Olaf zu trinken gab. Zwei Tage und zwei Nächte blieb Olaf im Ort um sich zu erholen, so bekam er Zeit den Ort zu besuchen zusammen mit dem Mann.

"sie hatten Tempel aus Fels großen Steinen und Statuen einenr Fuchs Gottheit groß wie eine Nordmanns Tanne!" -Olaf zu Morton

Am dritten Tag begaben Olaf und der Mann sich auf die Reise zurück zum Rand der Wüste. Nach einem Tagesmarsch sah Olaf endlich wieder grüne Bäume und Wiesen. Der Mann wannte sich zu Olaf und obwohl sie nicht einmal die selbe Sprache sprachen spürte Olaf Tiefe freundschaft mit dem Mann aus den ewigen Sanden. Mit feuchten Augen gab Olaf dem Mann einen kräftigen Handschlag nach Wikinger Manier und ging zurück in die Heimat um von seinem Abenteuer zu berichten.


Eine Woche später verlief sich eins von Olafs Hühnern erneut in die ewigen Sande und erneut folgte Olaf dem Tier. Erneut verlief er sich und verdurstete jämmerlich in der Wüste.