Drǎchschuppenwurz

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Drǎchschuppenwurz

Drǎchschuppenwurz ist eine in kargen Gegenden, wie Tundren und alpinen Hochlandschaften, beheimatete Pflanze.
Blühender Drǎchschuppenwurz

Aussehen
Drǎchschuppenwurz ist eine etwa ein Meter hohe, dunkelgrün-braune Pflanze. Sie verdankt ihren Namen dem Aussehen ihrer Blätter. Diese etwa 50 Zentimeter langen Blätter erinnern an Drachenschuppen, und werden von Leichtgläubigen oft auch für solche gehalten. Die Pflanze besteht aus einem Stiel, an dessen Ende eine gelb-grüne Blüte wächst. Aus dem Stiel wachsen etwa 5 - 10 der drachenähnlichen Schuppen. Wenn die Pflanze erblüht gibt sie einen fauligen Geruch von sich, weshalb sie nicht schwer zu finden ist. Ihr Saft ist milchig und nicht geniessbar. Drǎchschuppenwurz ist nicht essbar.
Vorkommen
Drǎchschuppenwurz kommt vor allem in kargen Gegenden wie Tundren und Gebirgen vor, da es aufgrund seiner grossen Wiederstandkraft auch an Orten wachsen kann, an denen andere Pflanzen nicht gedeien würden.

Kulturelle Bedeutung
Drǎchschuppenwurz wird häufig von Quacksalbern gepflückt um die Blätter als Drachenschuppen an Leichtgläubige zu verkaufen.
Wenn zu lange an der stinkenden Blüte eines Drǎchschuppenwurzes gerochen wird, oder zulange der Dampf eines kochenden Drǎchschuppenwurzgebräus inhaliert wird, kann es sein das Haluzinationen auftreten.

Drachenschuppen von Vorne und von der Seite