Durnholm Uhri

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Durnholm Uhri (skarnl. „Opfer Durnholms“) oder kurz Duhri (die Betonung liegt auf dem "u") ist ein Menschenopfer-Ritual, das die Seelenprüfung Durnholms manipulieren soll, welche bestanden werden muss, um in Walhalla Ruhe finden zu können. Dieses in Skarnland streng verbotene Ritual, das Erzählungen zu Folge von dunklen Magiern durchgeführt wird, verbreitet in ganz Skarnland Angst und Schrecken.

Funde, die auf den Vollzug des Durhi-Rituals hindeuten

Das Ritual

Ziel

Durch dieses Ritual sollen auch Menschen, die in ihrem Leben schreckliche und unverzeihliche Verbrechen begangen haben, den Weg nach Walhalla finden können. Deren Seele wird durch den Einfluss dunkler Magie so manipuliert, dass selbst die göttlichen Richter Durnholms an ihrem gerechten Urteil scheitern. Bei erfolgreicher Anwendung des Rituals, soll die Seele eines feigen Mörders der eines sieggekrönten Wikingers entsprechen.

Durchführung

Um die gewünschte Wirkung zu erzielen, muss den Mächten der Dunkelheit eine unschuldige Seele, am besten die eines Säuglings, dargeboten werden. Der dunkle Magier durchstößt das Opfer mit einem Ritualdolch und sammelt dessen Blut einem gespaltenen, menschlichen Schädelknochen. Wenn nun derjenige, der das Ritual empfangen soll, daraus trinkt, geht er mit der Dunkelheit einen immerwährenden, unwiderruflichen Pakt ein. Seine Seele ist nun nicht mehr dieselbe.

Folgen

Die Mächte der Dunkelheit holen sich aber nicht nur die bereits geopferte Seele, sie verlangen eine weitere, welche genau 666 Tage nach der Unterzeichnung des Paktes von einem Schattendämon eingefordert werden soll. Dieser ergreift Besitz von der Seele, die sich in engster Blutsverwandtschaft des Ritualempfängers befindet. Da in Skarnland schon öfter seltsam verstümmelte Leichen gefunden wurden, vermutet man, dass dies das Werk dieses Dämons ist. Auf den Körpern der Leichen fand man immer wieder ein geheimnisvolles Zeichen und eine Runen-Inschrift, welche Durnholm Uhri, seht den Preis Walhallas lautet.

Verbot und Bestrafung

Aufgrund der Schrecklichkeit dieses Rituals, wird dessen Ausübung in ganz Skarnland mit dem Tode bestraft. Da diese Rituale aber immer an streng geheimen Orten durchgeführt werden, wurde noch nie eine Hinrichtung aufgrund dieses Vergehens vollstreckt.

Scharlatanerie

Aufgeklärtere und weniger abergläubische Kreise sind der festen Überzeugung, dass es sich bei diesem Ritual eindeutig um Scharlatanerie handeln muss, welche selbsternannte „dunkle Magier“ benutzen um an größere Summen Geld zu kommen. Es wird vermutet, dass diese auch für die schrecklichen Morde und die Verunstaltung der Leichen verantwortlich sind.