Fürstenwolf

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Fürstenwolf

Der Fürstenwolf, auch Scheinwolf oder Haltiatwolf genannt, ist eine in Bergen und Wäldern beheimatete Wolfsart. Sie sind etwas größer als normale Wölfe und sind sehr schnell. Er hat sehr weiches und schimmerndes Fell, welches besonders bei den Damen beliebt ist, es ist jedoch, aufgrund der Seltenheit des Wolfes, recht Teuer.

Merkmale

Das Fell des Wolfes ist weiß und auf seinem Rücken und seinem Kopf ist es länger. Seine grünen Augen werden von einer dunkelroten Umrandung geziert. An seinen Vorderbeinen wachsen merkwürdige Gebilde, dessen Funktion unbekannt ist. Er hat eine dunkelrote Nase, welche sehr gut funktioniert. Anders als andere Wölfe lebt er nicht im Rudel und er ist meist auch allein anzutreffen. Gegenüber des Menschen verhält er sich recht Agressiv, wenn man einem begegnet, sollte man ihm nicht den Rücken zu drehen, sondern langsam rückwärts weggehen.

Jagdverhalten

Der Fürstenwolf ist Fleischfresser und zu seiner Beute gehören Rotwild, Hasen, Füchse, Rinder, bestimmte Vögel (z.B. Hühner) und ganz selten auch Jarlbären. Beim Jagen verlässt der Wolf sich auf seine guten Augen, seinem guten Geruchssinn und seiner Geschwindigkeit. Er frisst seine Beute meist sofort nach der Tötung.

Trivia

  • In manchen nordischen Kulturen gilt der Fürstenwolf als heilig, in anderen ist er eine Luxusspeise.
  • Seine Geschwindigkeit kommt der eines Jaguars gleich, er hat jedoch recht wenig Ausdauer.
  • Sein Fell schimmerd bei Mondschein.
  • Seinen Namen hat er durch sein majestätisches Auftreten.
  • Er ist verwandt mit dem Grymwolf