Farlikat

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Namensentstehung

Die Farlikat (Dän.: farlig kat, Deu.: gefährliche Katze) bekam ihren Namen durch einen unbekannten Entdecker, der sie als höchst gefährlich einstufte, nachdem er ihr Gebiss mit den nach hinten gebogenen Zähnen sah.

Aussehen und Anatomie

Obwohl sie auf den ersten Blick aussehen wie Raubkatzen gehören eigentlich zur Familie der Bären und sind sie eigentlich Pflanzenfresser, welche sich allerdings mit ihren scharfen Zähnen und Klauen zu verteidigen wissen. Diese sind so angeordnet wie ein Sägeblatt um sich damit von Bäumen zu ernähren. Eine Farlikat Frisst ca. 4m Holz (Durchmesser ca.50cm), um dieses zu verdauen haben sie eine Magensäure die dreimal so stark ist wie die eines Menschen. Dabei nehmen sie viel Harz auf, welches sich um ihre Knochen ablagert und dort in einer nicht ganz ausgehärteten Form als Stoßdämpfung dienen. Ihre Fellfarben sind Blutrot,Orange,Hellbraun,Braun und teilweise auch Grau bis schwarz.Die Schulterhöhe ausgewachsener Tiere beträgt ca.2m , weshalb sie auch von den Skægløse als Reit- und Nutztiere verwendet werden. Sie können dank ihres muskulösen Körperbaus mit bis zu 42 km/h laufen mit einer Last von bis zu 250 kg. Sie werden bis zu 40 Jahre alt. Dabei können ausgewachsene Tiere bis zu einer Tonne wiegen. Ihr Fell Bleibt ein ganzes Leben lang so flauschig wie das kaum eines anderen Tieres, daher werden sie häufig sogar als Wärmequelle oder sogar als Matratze beim schlafen verwendet.

Farlikat.jpg

Zähmung

Die Farlikat sind friedliche Tiere und sind somit recht leicht zu zähmen, wobei die Freundschaft zwischen Besitzer und Tier ein ganzes Leben lang halten. Häufig werden sie allerdings von den Skægløsen gezähmt, da sie gut als Jagdtiere,Reittiere,Holzfäller und Weibliche Tiere als Milchspender dienen.