Fenrir

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Fenrir-Wolf (Fenrir lupus) ist ein mystisches Raubtier (Carnivora), dessen Existenz bisher nicht eindeutig bestätigt werden konnte. Im Gegensatz zum normalen Wolf gehört er nicht eindeutig zur Familie der Hunde. Ob Familienbände existieren ist unklar. Es gab bisher nur wenige Personen, die einem lebenden Fenrir begegnet sind und noch weniger die, die Konfrontation überlebt haben. Alles was auf ihre Existenz schließen lässt, sind ein paar wenige alte Schriftstücke, unseriöse Aussagen geistig verwirrter Personen und Leichen einiger großer Wikinger mit gewaltigen Verletzungen die nur die Vermutung eines Fenrir angriffs zulassen.

Merkmale

Die verfügbaren Schriftstücke beschreiben den normalen Fenrir-Wolf als einen annähernd mannshohen, pechschwarzen Wolf mit sichtbaren Klauen an seinen gigantischen Pfoten. Er besitzt eine geschätzte Kopf-Rumpf Länge von 170 cm. In seinem Gebiss befinden sich messerscharfe Zähne in der Größe eines menschlichen Zeigefingers. Es existiert ein einziges Schriftstück welches von einem schneeweißen Fenrir-Wolf berichtet der den normalen Fenrir-Wölfen in Sachen Länge und Größe haushoch überlegen ist. Dieser weiße Fenrir-Wolf wäre wohl der Rudelführer eines hypothetischen Familienbands. Dieses Schriftstück befindet sich momentan im Besitz des persönlichen Sehers des Jarls von Eirnland, der ebenfalls behauptet, dem weißen Fenrir begegnet zu sein.

Herkunft

Mythen zu Folge wurde Alfa von schrecklichen Alpträumen geplagt. Der Gott Gjōsta manifestierte ihre Alpträume in Form eines Wolfes und verbannte diesen in die eisigen Untiefen von Durnholm wo er über die Seelen verstorbener Wikinger wachen sollte. Vinnir allerdings, entließ den Fenrir um Unfrieden zwischen den Göttern zu stiften, der schneeweiße Fenrir allerdings verschwand im Gebrige von Skarnland.

Mythologische Bedeutung

Der Fenrir ist unter den alten Sehern von Skarnland bekannt als ein Zeichen für die endgültige Finsternis, den Tod. Denn Fenrir ist derjenige der am Tage der Götterdämmerung die Sonne verschlingen wird und die ewige Finsternis damit einläutet. Diese Theorie wird allerdings von Skeptikern angezweifelt genauso wie die alleinige Existenz dieser Art von Wolf.