Gjōstablutkeiler

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild eines Gjōstablutkeiler

Gjōstablutkeiler sind eine seltene und edle Art der Schweine aus Skarnland. Sie sind nahe mit Bornes Keiler verwandt.

Aussehen und Merkmale

Gjōstablutkeiler sind große muskulöse Schweine. Auf ihren Schultern tragen sie jeweils ein massives Horn, welches sich durch seine rötliche Färbung kennzeichnet und auch als tödliche Waffe eingesetzt werden kann. Sie haben drei Schweife. Ihr Fell ist stets braun mit einem schwarzen Rückenkamm, der am Nacken beginnt und an seinen Schweifen endet. Das kleinste Exemplar, das bisher gesichtet wurde, war ungefähr 3 Meter groß. Man vermutet, dass die Tiere sehr alt werden können, da man an ihren Hörnern, ähnlich wie bei Bäumen, ihr Alter ablesen kann. Dies geht aber nur, wenn man diese vom Tier entfernt, so würde das älteste Tier mit einem Alter von mindestens 580 Jahren geschätzt. Man hat bisher noch nie einen weiblichen Gjōstablutkeiler gesehen. Einige Bewohner von Skarenland behaupten, Gjōsta selber sende diese sanften Riesen, andere behaupten, dass es einfach keine weiblichen Exemplare mehr gibt, diese Rasse ausstirbt und deshalb so selten ist. Sie sind sehr friedliche Tiere ohne bekannte natürliche Feinde, nicht einmal Jarlbären greifen einen Gjōstablutkeiler im Normalfall an. Falls ein Gjōstablutkeiler doch mal bedroht wird, errötet er, indem er sein Blut in seinen ganzen Körper pumpt, daher kommt auch sein Name. Dies dient zur Abschreckung, sollte dies aber keine Wirkung zeigen so stürmt es auf seine Gegner zu und rammt ihm seine Hörner in den Körper.

Lebensraum

Gjōstablutkeiler sind bescheidene Tiere, die nicht viel zum Leben brauchen. Sie können fast überall überleben. Gerüchten zufolge hat einmal ein Trupp der Narii einen Gjōstablutkeiler bei den Knochensuche in der Wüste gesehen.


Lebensweise

Anscheinend sind Gjōstablutkeiler Einzelgänger, die niemals mit anderen Artgenossen gesehen werden, dies könnte allerdings auch an der Seltenheit der Tiere liegen.


Ernährung

Gjōstablutkeiler ernähren sich hauptsächlich vegetarisch, sind aber auch Aasfresser, doch keine Jäger. Es wurde nie beobachtet, wie ein Gjōstablutkeiler ein anderes Tier, außer wegen Selbstverteidigung, getötet hat.

Symbol

Der Gjōstablutkeiler ist ein Symbol der Ehre und des Friedens. Wer einen Keiler erschlägt, verliert seine Ehre und wird bestraft. Die Konsequenzen unterscheiden sich also stark von denen des Bornes Keiler. Die Bestrafung ist von Land zu Land und Stadt zu Stadt unterschiedlich. Das Blut und die Hörner sind besonders wertvoll und erzielen sehr hohe Preise auf Schwarzmärkten.