Gleißen des Borne

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Gleißen des Borne ist ein seit Generation immer wieder auftretendes Naturphänomen in den Gebieten um das Skarnland herum. Es wird als mysteriöses Leuchtfeuer am erdunkelten Himmel beschrieben und birgt viele damit verbundene Rituale und Sagen.

Ursprung

Skarnländer und andere Völker, die vom Gleißen des Borne (öfter auch nur "Gleißender Borne") in dessen Bann gezogen wurden, beschreiben es mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Eindrücken. Niemand von ihnen hatte sich aber jemals erklären können, wie solch ein Farbspektakel am Firmament zustande kommt. Vielerlei verschiedene Ideen spannten sich seitdem in Wirtshäusern, Kindergeschichten und kälten Nächten auf hoher See zusammen. Jede hat ihren eigenen Charm, doch alle beginnen mit demselben Grundgedanken. Dem Grundgedanken der Verteidigung von Skarnland durch den Gott Borne.

Bornes Verteidigung von Skarnland

Als Borne das Skarnland aus einem Stück des Eirnlandes herausriss und es umgedreht zurück in den Boden warf, wurde ein Ort der Kraft und Härte geschaffen. Allerdings erzürnte diese Tat Götter, die davon überzeugt waren, die Welt dürfe nicht von Lebewesen besiedelt werden, die nicht auf sie angewiesen waren. Borne kämpfte für seine Entscheidung, ein noch robusteres Volk als je zuvor zu schaffen. Die Götter versuchten ihm aufzuweisen, wie gefährlich es enden könne. ´"Unwillkürlich und ohne Gott geleitet laufen diese Wesen auf dem Land, welches wir erschufen. Dem Land, das uns soviel Kraft gekostet hat, wie es Meere gibt und geben wird. Borne, du überlässt nicht solch einer Schandtat unser Heim." Daraufhin zogen die Götter in einen Krieg um das Land der Skarnländer. Es waren blutige Jahre, die vergingen, bis die Klingen abgewetzt und Energien aufgebraucht waren. Die Götter kämpften mit Faust bis hinüber zu metallenen Waffen. Die geschlagenen Funken beim aufeinanderprallen der göttlichen Waffen erschufen solch gewaltige Farbspektakel, dass sogar Menschen die Auswirkungen verfolgen konnten. Es wird behauptet, die unterschiedlichen Farben des Gleißenden Borne seien darauf zurück zuschließen , dass unterschiedliche Materialen mit einer entbrannten Wut aufeinander schlügen. Dies habe die Farbkonstellation von blau bis hellgrün bis hinüber zu blutrot am Himmelszelt zur Folge. Borne schlug die sich gegen ihn stellenden Götter in die Flucht und ließ sie gnädig fliehen. Als Erinnerung an seine Aufopferung und starken Willen sind die mysteriösen Streifen am Nachthimmel weiterhin erschienen. Sie sollen Bornes Hingabe und Vertrauen zum Skarnland repräsentieren. Eine Tat, der sich viele Bewohner erst wieder bewusst werden, wenn der Nachthimmel erstrahlt und das triste Grau der Dunkelheit den Funken eines hingebungsvollen Kampfes weicht.

Aufreten

Vorrangig ist das Gleißen des Borne in den nördlichen Gebieten des Skarnlandes zu bestaunen. Wenige Male im Jahr sind die Ausprägungen von solch schierer Gewalt, dass jedoch auch südlichere Siedlungen davon betroffen sind. Kein Mensch wagte sich bis jetzt an einen Versuch, dieses Geschehen tiefergreifend zu verstehen. Es sind jedoch Aufzeichnungen entstanden, die das Verhalten des Gleißes versuchen, zu beschreiben.

  • Auf höheren Positionen ist das Geschehen noch intensiver, zu vernehmen (beispielsweise auf dem Krummdorn)
  • Es tritt in unregelmäßigen Abständen auf mit stets variierender Intensität
  • Die Farbgebung erstreckt sich von violett bis blau, grün bis hin zu mondroten Zügen
  • Vergeblichste Versuche, Formen und Strukturen in diesen Farblinien zu sehen, sind gescheitert. Einige Mystiker erhalten jedoch Anerkennung und Ruhm für Vorhersagen aus den Farben und Formen des Schweifes
  • Die Farblinien ziehen sich alle entlang einer Richtung, wobei es nicht klar ist, woher diese Ausrichtung stammt.

Reaktion der Menschen

Einmal gesehen, ist das Farbwunder und dessen sagenumwobene Präsenz ein starker Einfluss auf das Verhalten der Menschen. Daraus resultieren unterschiedliche Feste und Rituale.

Erreichen der vollkommenen Reife

Ist ein Jungspund oder ein Fräulein alt genug, wird er/es durch ein Ritual in die Reihen der Erwachsenen eingeweiht. Nach Erfolgen ist die Person ein vollwertiges Mitglied der Gesellschaft mit allen Rechten und Pflichte. So sind sie bereit und verpflichtet, mit auf eine Seereise zu gehen oder ihr Volk mit ihrem Leben zu verteidigen. Der Weg dahin ist jedoch ein beschwerlicher und kräfteringender Akt. Der anstrebende Bürger ist dazu gewillt, drei Aufgaben zu erfüllen, die im Spektakel des Gleißen des Borne münden.

Die erste Prüfung

Zu jeder Jahreswende zur Zeit des längeren/kürzeren Tages werden alle auserwählten Kinder aus ihren Hütten geholt und mit verbundenen Augen einen geheimen Platz am Waldrand gebracht. Vor Ort werden sie in einer Reihe aufgestellt und bekommen die Augenbinde abgenommen. Mit den Worten Nur ein wahrer Wikinger ist ein Mensch mit Anmut und Größe. Ihr verlasst eure Hütten in der Nacht genauso wenig, wie wir unsere Schiffe der Macht. Kniet nieder und beginnt euren Aufstieg zur Pflicht. eröffnet das Oberhaupt die Zeremonie. Im nachfolgenden Ablauf werden die auserwählten, zukünftigen Krieger alleine im Wald gelassen. Beauftragt, sich als Gruppe zu verständigen und einen geeigneten Schlafplatz für einen jeden von ihnen zu bauen, begeben sie sich in die Wälder. Es ist nicht unüblich, dass unerwartete Gefahren die Aufgabe immens erschweren. Es liegt an der Gruppe, sich zu organisieren und Aufgaben einzuteilen. Hier liegt der Kern der Sache. Ein gekonntes Team mit disziplinierten Mitgliedern ist die Sicherung der Zukunft des eigenen Dorfes. Notsituationen verlangen innere Ruhe und Kraft ab. Ressourcen sind keine Üblichkeit und erscheinen nicht aus dem Nichts. Auch dies soll den Prüflingen auferlegt werden. Eine Harmonie mit der Umwelt. Bis zum nächsten Sonnenaufgang soll für Schlafplatz, Nahrungsquelle für mindesten zwei Tage und Feuerstelle gesorgt worden sein. Ist dies nicht der Fall, werden alle bis zur nächsten Jahreswende warten müssen, erneut in die Prüfung geschickt zu werden. Wurden alle Kriterien zumutbar erfüllt, geht direkt es in die zweite Prüfung.

Die zweite Prüfung

Ohne Rast werden die jungen Menschen zurück an den Rand des Waldes geholt und man verlangt von ihnen, einen kilometerweiten Ausdauerlauf zu absolvieren. Hierbei soll Natur und Wikinger im Einklang sein und sich verständigen können. Über Baumstämme hinüber und Entfernen von Gestrüpp gelangen sie zu einem Ort der kurzen Erholung. Geführt wird diese Prüfung vom Dorfstärksten. Nichtsdestotrotz man alleine rennt, darf zwischen erstem und letzten Prüfling keine zu große Zeit vergehen. Wird diese Spanne überschritten, ist für jeden Schluss und man wird von " Stürke Grupken " starten müssen. Diese Kondition ist erneut eine Gruppenstärkung und stellt eigenes Wohl und Gruppenwohl in enge Beziehung.

Die dritte Prüfung

Das Gleißen und Beißen

Unter dem Gleißen und Beißen verstehen die Skarnländer die erste Zeit im Jahr, in der die Jagd mit großem Erfolg endet. Ist die Nacht der Lichter beendet, begeben sich die Männer und Frauen auf den Weg in die nahegelegenen Wälder und erschlagen ihr Wild und ernten kostbare Früchte. Es wird geglaubt, die Lichter würden Signale an Flora und Fauna senden, sodass diese abgelenkt werden, bzw. noch süßer schmecken würden. Diese Jagd beginnt spontan, da der Zeitpunkt des ersten Erscheinens nicht klar abzuschätzen ist. Drum kann es als außenstehender, nicht Skarnländer leicht missverstanden aufgenommen werden. Es mag, wie eine Massenpanik in die Wälder aussehen, die nach wenigen Stünden endet und die vorher noch so überstürzten Wikinger mit dutzenden Kilos an Fleisch und unzähligen Körben an Obst zurückkehren.