Jarl

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte Version dieser Seite, allerdings nicht deren neueste Version. Die neueste Version ansehen.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Jarl ist ein Titel in der Welt von B.E.A.R.D.S.

Bedeutung und Erhalt des Titels

Der Jarl ist der Anführer eines Stammes oder Dorfes. Der Titel des Jarl wird dem Nachnamen voran gestellt und meistens durch einen Kampf, oftmals auf Leben und Tod, weitergeben. Dieser Kampf muss offiziell als "Jarlskampf" anerkannt sein. Das schlichte Töten eines Jarls legitimiert nicht automatisch dazu, selbst ein Jarl zu werden. Wenn ein amtierender Jarl außerhalb eines Jarlskampfes getötet wird, muss in der Regel der Stamm oder das Volk, gegebenenfalls auch ein Ältestenrat, entscheiden, wer der neue Jarl wird.

In der Regel werden nur bereits bestehende Jarlstitel weitergegeben. Wenn ein neuer Jarl benötigt wird, beispielsweise wegen Gründung eines neuen Stammes, muss ein Thing einberufen werden. Nur diese Versammlung kann über die Notwendigkeit eines neuen Jarls und dessen Amtsinhaber bestimmen. Oftmals werden auch hochrangige Druiden zu diesen Versammlungen eingeladen.

Rechte und Pflichten

Pflichten

  • Ein Titelanwärter muss den Jarlseid schwören. Dies muss er vor dem versammelten Stamm oder Dorf machen.
  • Das Wohlergehen der Gefolgschaft muss das höchste Ziel des Jarls sein. Dieses Ziel muss in jeder seiner Handlungen zu sehen sein.
  • Die Herausforderung zu einem Jarlskampf muss angenommen werden, es sei denn, die Grundbedingungen sind nicht erfüllt (mehr dazu bei 'Rechte').
  • Ein Jarl darf nicht allein über eine Vikingfahrt entscheiden, dazu muss ein Thing einberufen werden.
  • Wenn ein Jarl aufgefordert wird, ein Thing zu veranstalten, muss er dem nachkommen. Diesem Thing muss er auch als Veranstalter beiwohnen und es führen. Die Teilnahme ist ebenfalls Pflicht, wenn er als Angeklagter eingeladen wird. Wenn er dennoch nicht erscheint, werden die anderen Jarls über ihn richten, jegliches Recht auf Verteidigung verfällt.
  • Die Teilnahme an anderen Thing gehört nicht zu den Pflichten eines Jarls, wird in der Regel aber erwartet.

Rechte

  • Ein Jarl darf über die Geschicke seines Regierungsbereiches frei entscheiden, solange das Wohlergehen seines Volkes im Vordergrund steht.
  • Einen Konflikt mit anderen Jarls, Stammesführern oder Häuptlingen darf ein Jarl gewaltsam lösen. (Krieg)
  • Der Jarl darf die Herausforderung zu einem Jarlskampf ablehnen, wenn er schwere Verletzungen hat, die ihn kampfunfähig machen oder durch die Teilnahme eine seiner Pflichten verletzt wird.
  • Ein Jarl darf jedem ehrenvollen Wikinger ein Jarlsbegräbnis gestatten.
  • Ein Jarl darf über die Verbrechen, die nur sein Volk betreffen, richten.

Der Jarlskampf

Der Jarlskampf ist in der Regel ein Kampf auf Leben und Tod. Durch ihn wird der Titel des Jarls weitergegeben. Offiziell wird dieser Kampf erst durch Zeugen. Bei der Herausforderung müssen mindestens eine Frau als Stellvertreterin Alfas, ein Mann als Stellvertreter Bornes und ein Kind als unschuldigstes Geschöpf der Menschen vor Ort sein. Der Kampf selbst muss für die Öffentlichkeit zugänglich sein und hat die selben Bedingungen wie die Herausforderung. Der Gewinner dieses Kampfes wird umgehend zum Jarls erklärt. Der Verlierer des Kampfes muss, wenn er überlebt und körperlich dazu in der Lage ist, das Dorf verlassen. Wenn der Verlierer so stark verwundet ist, dass er das Dorf nicht verlassen kann, wird ihm ein ehrenhafter Tod gestatten. (Ihm wird ein Schwert in die Hand gedrückt und er wird umgebracht)