Klarbrokken

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei Klarbrokken handelt es sich um Steine, genauer gesagt Klumpen, welche aus einem schwarzen Granulat bestehen.

Nach Entzündung verbrennt es augenblicklich. Nach ursprünglicher Herstellung ist die dabei entstehende Flamme nicht heißer als die eines Lagerfeuers.* An sich hat es kaum praktischen Nutzen aber wer schon Mal mit Männern in der Nähe eines Feuers oder auch nur einer Kerze saß weiß, wie gut sich damit spielen lässt. Dementsprechend ist es ein beliebtes Werkzeug von Schamanen.

Ein anderer, im Skarnland fast unbenutzter Name bezeichnet es als Schwarzpulver, wobei es dem auf dem Festland so bezeichneten Schwarzpulver ähnlich, jedoch nicht identisch ist.

  • Diese Aussage stützt sich auf den alten Seher Onkenknøll welcher dies in einem seiner verrückten Versuche testete. Seitdem hat sich niemand die Mühe gemacht es zu überprüfen, da es sich ohne verbrannte Hände deutlich angenehmer lebt.

ACHTUNG:An dieser Stelle ist noch eine Warnung auszusprechnen: Auch nur die geringste Menge an Klarbrokken ist nicht in verschlossenen Behältern aufzubewahren. Dieses zu tun ist ein absolutes Tabu. Jeder der dies wagt wird von der Göttern donnernden Fäuste zerschmettert.


Nutzen

Die Klarbrokken werden gerne von Schamanen und Sehern benutzt um ihre Verbundenheit zu den Göttern zur Schau stellen. Bei schwachen Geistern reicht die Kombination von Feuer, Rauch und Knall aus um sie einzuschüchtern. Jeder kluge Schmane lernt schnell, dass man bei dem Umgang mit Klarbrokken Handschuhe tragen sollte.

Im Kampf erweist es sich als unpraktisch, da es sich bei Kontakt mit Hitze sofort verflüchtigt und sich nicht mehr in die Nähe eines Feindes befördern lässt. Wenn man in der Herstellung jedoch noch Ruß hinzu gibt,entsteht ein dichter schwarzer Rauch, welcher aber recht schnell zu Boden sinkt.


Herstellung

Zur Herstellung von Klarbrokken werden 1 Teil Holzkohle, 1 Teil Gelbstein (auch bekannt als Schwefel), 1 Teil eingedampftes und pulverisiertes Urin und 7 Teile Salpeter über mehrere Stunden fein gemörsert. Dieser Vorgang kann wiederholt werden. Vor Gebrauch in der Öffentlichkeit sollten die Klarbrokken jedoch einmal getestet werden, ob die Herstellung geglückt ist.


Anmerkung des Autors: Vor einiger Zeit ist mit ein Exemplar "Die unglaublichen Memorien des Sehers Onkenknøll" in die Finger gekommen. Aus diesem Buch stammen sämtliche Informationen über die Klarbrokken und am dieser Stelle möchte ich euch auch die Notiz im Einband nicht vorenthalten:

Ich merke mir: Klarbrokken gehören nicht auf dem Nachttisch gelagert, wenn ich abends noch bei Kerzenlicht meine Notizen fertig stellen möchte. Die Suche nach neuen Häusern gestaltet sich unlängst als schwierig...