Knŏchelaxt

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Knŏchelaxt

Beschreibung

Die Knŏchelaxt besteht aus einem halbrunden, doppelseitig geschärften, Axtblatt mit vier Grifflöchern, dass der Länge nach in das Horn eines Øgnablöks, welches auf Handgröße gekürzt wurde, eingefasst ist. Das Øgnablökhorn selbst ist komplett mit Leder umwickelt und am Hornansatz befindet sich eine kleine, metallene Schnalle, während sich am spitzen Ende ein etwa 15 bis 20 Zentimeter langer und etwa 2 bis 3 Zentimeter breiter Lederriemen Befestigt ist.

Anwendung

Meist wird die Knŏchelaxt als Notwaffe benutzt wenn man seine bevorzugte Waffe (meistens auch eine Axt) im Kampf verloren hat oder sie kaputt gegangen ist. In diesem Fall steckt man seine Finger durch die Löcher im Axtblatt und ballt dann eine Faust um das Øgnablökhorn. Um den Griff noch weiter zu stabilisieren und zu festigen, wird der Lederriemen 1-2mal um die Hand gewickelt und dann mit der Schnalle verknotet. Aus Zeitdruck im Kampf wird der erste Schlag jedoch meistens ohne Riemen ausgeführt.

Baumaterialien

Für den Bau der Knŏchelaxt benötigt man:

  • Ein Øgnablökhorn
  • Ein entsprechend vorgefertigtes, geschliffenes Axtblatt
  • Eine Schnalle aus Metall
  • Etwa 1 Meter zugeschnittenes Leder

Legende

Einigen Legenden zu folge soll es auf einer kleinen Insel vor Skarnland einen Clan heimtückischer Meuchler geben, die sich auf dem Kampf mit zwei Knŏcheläxten gleichzeitig spezialisiert haben. Sie sollen ihren Opfern auflauern und sie dann mit vielen schnellen Hieben erschlagen.