Krorkenzieher

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Krorkenzieher (Oder auch Krorken) sind Kraken ähnliche Wesen, welche zum größten teil mit einer unverwechselbaren Muschel gepanzert sind. Sie können so groß wie kleine Schiffe werden und älter als hundert Jahre. Insgesamt besitzen sie fünf Tenakeln, welche jeweils zwei bis sieben Meter lang werden können. Zudem besitzen sie nur ein einziges großes Auge mit einem stark ausgeprägten Augenlid, welches sich in der oberen Mitte ihres Kopfes befindet. Anders als gewöhnliche Kraken, sind sie dafür bekannt, dass sie sich manchmal an Strände ziehen und sich dort vergraben. Meistens tun sie das um dort ihren Nachwuchs zu gebären, manchmal aber auch um verzweifelt auf Beute zu lauern. An Land sind Krorkenzieher Einzelgänger, doch auf hoher See sind sie stehts in Gruppen an zu treffen. Ein jeder wahrer Seemann im Skarnland weiß, je tiefer und wilder die See, umso mehr Krorkenzieher sind zu befürchten.

Verhaltensmuster

Krorkenzieher so wissen die Wikinger, hausen in den Tiefen der Meere und greifen Schiffe nur in kleinen Gruppen und bei Stürmischen Wetter an. Mit ihren langen Tentakeln greifen sie unerwartet auf das Deck der Schiffe und Ziehen sich von dort ihre überraschte Beute ins Meer hinunter, weshalb sie die Skarnländer auch Krorkenzieher nennen. Krorkenzieher haben panische Angst vor Schmerzen und brummenden Horn-tönen, woraufhin sie meistens direkt die Flucht ergreifen und deswegen auch leicht wieder zu vertreiben sind. Auf Land verhalten sie sich etwas anders und ziehen dort nur alleine umher, um sich tief in die weichen Strände zu vergraben. Dort gebären sie meist für mehrere Tage ihren Nachwuchs und sind deswegen während dieser Zeit besonders aggressiv und leicht zu reizen. Wenn sie sich bedroht fühlen, greifen sie mit ihren Tentakeln durch den Sand aufs Land hinauf, und ziehen ihre Beute zu sich hinunter, wo sie diese mit einem mal lebendig verschlingen und verdauen. Wenn ein Krorkenzieher auf Land schwer verletzt wurde, zieht er sich in seinen harten Muschelpanzer zurück, welcher nur mit sehr starken Axthieben geknackt werden kann.

Materialien

Ihr Harter und braunrot schimmernder Muschelpanzer (Krorkenmuschelpanzer) ist besonders für Schildbauer sehr begehrt, da es in den ersten Monaten stabiler als Holz und leichter zu formen ist als Metall, dann aber nach und nach spröder wird, bis es schließlich nach einem Jahr so zerbrechlich wie eine rohe Eierschale geworden ist. Korkenzieher besitzen in ihrem Magen ein einzigartiges Extrakt (Krorkendärm), welches in großer menge über die Luft, einen ganzen Jarlbären für mehrere Minuten bewusstlos werden lässt. Zudem ist es noch leicht Ätzend und verfügt über einen grässlichen Gestank von verfaultem Fisch und Kotze.