Mampfnir

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mythologie

Mampfnir ist ein Kessel aus dem Bifismâl dem magische Eigenschaften zugesprochen werden. Geschaffen von den Händen des Zwerges Bifi soll der letzte im Kessel befindliche Schluck den Trinker entweder heilen oder an die Schwelle des Todes bringen.

Erscheinungsbild

In der Sage wird der Kessel als golden und mit Edelsteinen geschmückt dargestellt, ist jedoch von einer undurchdringlichen Rußschicht überzogen, was auf die verschiedenen Wirkungen des Trankes anspielt. Im Lied wird nicht weiter auf die Art der Verziehrungen eingegangen, und jeder Erzähler Schmückt den Kessel anders aus.

Realität

Es ist anzunehmen das der Kessel aus der Sage einer Angewohnheit Skarnländischer Krauterkundiger entstammt. Bei diesen war es lange üblich verschiedene zufällige Zutaten in ihren Kesseln zu vermengen und die ungewisse Wirkung des Trankes anschließend an Jemandem auszuprobieren. Die teilwiese von den Kräuterkundigen dokumentierten Ergebnisse sind sehr verschieden und trugen zum Wissen ihrer Nachfolger bei. Daher auch die in der Sage beschriebene Wirkung "Zum Verderben, zum Gedeihen". Auch wird vermutet, dass die Kräuterkundigen welche oftmals auch Lieddichter waren, die unter dem Ruß verborgene Pracht des Kessels ausschmückten, um ihren eigenen rußigen Kessel wertvoller erscheinen zu lassen und ihr eigenes Ansehen zu steigern.