Marthapfahl

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Marthapfahl, auch Bohnenzopf genannt, ist ein minimalistisches Gebäck, welches von der aus Trüllsje "geretteten" Martha Ingsholm erfunden wurde, nachdem sie das Reisegepäck der vier neuen Jarls Skalmes durchwühlt hatte. Es handelt sich hierbei um eine Mischung die größtenteils aus Korn und Wasser besteht und daher auch auf Reisen leicht herzustellen ist.


Entstehung

Während der Rettung Skalmes durch die vier Helden Geronima, Lasse, Steppken und Tjark spielte Martha eine wichtige Rolle als Schauobjekt.

Als die Anderen dann allerdings diskutierten langweilte sie sich ein wenig und beschloss das Gepäck der vier Helden zu untersuchen.

Sie stieß auf unbenutztes Korn und Kornmehl in einem Beutel, welches sie eifrig einsteckte und mit ein paar Blättern aus Geronimas Gepäck mit zum Brunnen des Dorfes nahm.

Zubereitung