Hauke approved.png Dieser Artikel ist jetzt offiziell ein Teil der Welt.

Nachtgiger

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biologie

Der Nachtgiger ist eine nicht unintelligente Katzenartige Kreatur welche in allen Wäldern der bekannten Welt beheimatet ist. Mit einer Höhe von 60 bis 100 cm und einer Länge von rund 120 bis 250 cm, ist Er zwar kein kleiner Vertreter der Fauna, jedoch wird er trotzdem noch als eine Art der Kleinkatzen gezählt.

Er besitzt ein weiches dichtes Fell, welches sich an die vor Ort gegebenen Umgebung anpasst, meist aber etwas dunkler ist als diese. So reicht das Spektrum der Farben von einen Tief dunklen Braunschwarz über ein Sandiges Fleck Muster bis zu einen Hellen Weiß in Gebieten in denen viel Schnee liegt. Im Gegensatz dazu stehen seine Augen, welche von einen Hellen Rot bis zu einen dunklen Ziegelrot reichen. Welche auch zu seinen Beinamen "Vinnir`s Fluch bzw Scherz" beitrugen. An denn Pfoten hat er Krallen welche Durchschnittlich eine länge von 3 cm erreichen, die Zähne erreichen die Selbe Länge, was ihm zu einen gefährlichen und schnellen Jäger macht.

Er ist ein Einzelgänger und nur zur Paarungszeit trifft man mit Glück bzw Pech, mehrere dieser Kreaturen an. Der Nachtgiger ist ein Dämmerungs und Nacht Jäger, und beschränkt sich Hauptsächlich auf Säugetiere welche eine geringere Größe als er selber aufweisen, jedoch ist bekannt das Er durch aus einen Menschen erkennt und auch ob diese Bewaffnet sind oder nicht, welches Sie auch ausnutzen.

Kinder welche zur Dämmerungs Zeit in einem Gebiet eines Nachtgigers herumstreifen, werden eventuell nicht mehr heimkehren. Jedoch sind die Gebiete meist so Groß das es durchaus Wahrscheinlicher ist das man durch andere Dinge zu Schaden kommt.


Mythologie

Als Gjōsta die Flora und Fauna erschuff war er abgelenkt durch die anstrengenden erschaffung der Dinge und so witterte Vinnir seine Chance, Er erkannte die Abgelenktheit von Gjösta und nahm sich einer der Tiere an, die bereits erschaffen wurden. So ging er zum Giger und sah in ihm ein Werkzeug um seinen Willen mit auf der Welt umherzutragen. Durch Vinnir`s Einfluss färbte sich das einst hellbraune Fell, Schwarz wie der Boden auf dem Er stand und seine Augen fingen an Rot zu glühen, so schickte Vinnir ihn aus die Neugeborenen aller Tiere zu jagen und so auch die Kinder der Menschen. So trieben Sie aus in Rudeln um zu Jagen. Doch Gjösta erkannte schnell was getan wurde und so verbannte er Die Giger in die Dunkelheit, ewig einsam zu sein. Denn Schaden von Vinnir konnte man jedoch nicht mehr beheben und so blieben sie wie Vinnir sie verändert hatte. Mit der Zeit wurden die, nun, Nachtgiger weniger aber auch listiger und tückischer. So erkannte Sie bald das die Menschen sie bewusst fürchteten, woraufhin Sie sich vermehrt auf deren Kinder konzentrierten, In Häuser scheint der Nachtgiger dabei nicht eindringen zu können oder zu wollen, bis Sie alles andere, durch Zorn und Hass auf Gjösta, vergaßen.

So erzählt man kleinen Kindern auch bis Heute noch von Vinnir`s Nachtgiger der Kinder welche sich bei Dämmerung weit weg von einer Siedlung aufhalten, frisst. Unklar darüber das diese Kreatur tatsächlich existiert, denn die welche dem Nachtgiger begegneten hatten meist nicht die Möglichkeit noch viel darüber zu berichten.


Hauke approved.png Dieser Artikel von Xilebo wurde am 13.10.2015 in dieser Version in die Welt von B.E.A.R.D.S. aufgenommen.