Røthemd

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Røthemd ist eine Bezeichnung für einen glücklosen – und dadurch in der Regel toten – Skarnländer.

Charakteristik

Charaktere mit dem Spezifikum Røthemd neigen dazu, bei den unmöglichsten und ungünstigsten Gelegenheiten zu sterben (oder zumindest schwer verletzt zu werden). Sie alarmieren aber damit ihre Begleiter und weisen sie auf Gefahren hin, wodurch diese dann gestärkt in den Konflikt ziehen können.

Ursprung

Die Bezeichnung Røthemd geht auf eine Gruppe von Söldnern zurück, die sich als Leibwachen anboten. In Regel starben sie auf den Reisen sehr zügig - sei es, dass sie von einem Tier gefressen, von einem Stein erschlagen, von Banditen erstochen, von Wilden mit Pfeilen erschossen oder von Pflanzen vergiftet wurden, oder einfach nur in ein tiefes Loch fielen. Doch zumindest konnten sie genug Zeit schinden, dass ihre Schutzbefohlenen fliehen konnten. Da die Söldner alle rote Hemden trugen (um keine Verletzungen zu zeigen), wurden sie bald nur noch Røthemden genannt, was sich dann später auf alle Menschen ausdehnte, die starben, damit andere erkannten, dass eine Gefahr bestand.