Strirrkralsyndrom

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Strirrkralsyndrom (Strirrörküral) ist eine angeborene Krankheit der Stadttrolle die in der hälfte der Fälle tödlich ist.


Herkunft

Die genaue herkunft des Strirrkralsyndroms sind unbekannt. Des weitern tritt diese Krankheit nur bei Stadttrollen im Speziellen auf. Die Zellen die für dieses Syndrom verantwortlich sind befinden sich in jedem Stadttroll und haben eine 50 prozentige Chance bei einem Neugeborenen aufzutreten.


Symptome

Bis zum sechsten Lebensjahr treten keine Symptome auf. Ab dem sechsten Lebensjahr kommt es allerdings zu blauem Ausschlag, Herzrasen, Schnappatmung und Infektionen. Sollten diese Symptome auftreten, ist das zeitige Ableben sicher.

Verbreitung

Die Krankheit ist nicht ansteckend und befällt nur Stadttrolle, der Grund dafür ist unbekannt. Bis heute gibt es kein effizientes Gegenmittel. Dieses Symptom is der Grund für das langsame Aussterben der Stadttrolle. Viele Menschen vermuten, dass es ein Fluch der Götter sei, da diese Trolle zusammen mit Menschen leben.