Sveam craculam

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Sveam Craculam ist eine weit verbreitete Blume die von vielen auch als Unkraut gesehen wird.


Herkunft:

Die Herkunft der Blume ist auch für ihren, für Wikinger eher unpassende, Namensgebung verantwortlich. Denn römische flotten brachten sie einst nach Skarnland, weshalb ihr Name sehr lateinisch klingt.

Aussehen:

Die Sveam Craculam ist eine sehr kleine Blume und wird nie länger als wenige Zentimeter und ist auch eher unscheinbar. Sie hat weiße Blütenblätter und ist sonst eher kahl. Ähnlich wie bei den Kleeblättern, soll es Glück bringen eine Sveam Craculam mit zusätzlichem Blatt am Stiel zu finden.

Wirkung und sonstiges:

Die Sveam Craculam ist eine genießbare Pflanze, dessen Blätter man auch zu einem sehr süßlichen Tee verarbeiten kann. Manche essen die Blätter auch, ohne sie zuzubereiten, da sie eine bedröppelden Wirkung herbei rufen, welche aber auch sehr schlimme Nebenwirkungen hervorrufen können, wie Durchfall oder Erbrechen und im schlimmsten Fall sogar zum Tod durch Organversagen führen kann. Wenn man eines der Blätter zu sich nimmt, fühlt man sich sehr müde und schwach und als hätte man "einen Klotz am Bein"

Funfact: Der letzte Spruch ist vor der ersten Folge Beards niedergeschrieben worden.