Hauke approved.png Dieser Artikel ist jetzt offiziell ein Teil der Welt.

Torben "Røkna" Lindingæ

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte Version dieser Seite, allerdings nicht deren neueste Version. Die neueste Version ansehen.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Torben "Røkna" Lindingæ
Torben.png
Geschlecht: männlich
Alter: unbekannt
Status: ermordet

Torben "Røkna" Lindingæ ist einer der sieben großen Freisener Torlørds. Er gilt als der einflussreichste der Torlørds in ganz Freisen. Der Torlørd wird von Allen nur mit seinem Spitznamen "Røkna" angesprochen und er ist weitesgehend nur als Røkna bekannt.

Kindheit / vor der Krönung

Torben wuchs als Sohn des legendären Torlørds Ürban Lindingæ und dessen fünfter Frau, der fetten Elke, auf. Leider war sein Vater nicht wegen seiner Weisheit legendär, auch nicht wegen seines wirtschaftlichen oder militärischen Geschickes, sondern durch die Zerstörung seines Tors - naja zumindest durch die Beinahe-Zerstörung.

Dem Tor ging es schon in der Zeit vor seiner Regentschaft wirtschaftlich nicht besonders gut aber Ürban hatte es fertig gebracht das Tor in horrende Schulden zu stürzen. Dadurch verlor er rasch an Einfluss in Freisen und auch nach und nach in seinem eigenen Tor. Ürban liebte es exessiv zu trinken und zu feiern - was die Gesamtsituation nicht verbesserte.

In diesem Szenario wuchs Torben auf. Er bekam hautnah mit wie sein Vater verspottet und ausgelacht wurde und wie die Stimmung im gesamten Tor immer schlechter wurde. Wie die Truppen immer maroder, wie die Bauern immer ärmer wurden. Er bekam mit wie der Ruf des Tors immer mehr sank und wie gleichzeitig sein Vater immer fetter und besoffener wurde.

Diese Gemängelage sog Torben in sich auf. Er verstand nicht warum sein Vater nicht wie ein alter Torlørd aus den Balladen sein konnte. Nein, sein Vater musste der Torlørds sein, der das Tor zur Lachnummer in ganz Freisen machen sollte. Torben machte das wütend. Er hatte zwei ältere Brüder und vier Schwestern sodass er eigentlich nie auf den Thron hätte kommen dürfen. Aber auch seine Brüder, die vor ihm in der Rangfolge waren, waren dem Lebensstil seines Vaters zugetan.

An seinem 14. Geburtstag eskalierte die Situation. Was genau auf der Feier in der Burg Warnstein passiert is weiß niemand - klar ist nur dass ca. 30 Personen eingeladen waren und nur 1 Person den Saal wieder lebendig verlassen hatte: Torben Lindingæ. Seit dieser Nacht ist er der Lørd seines Tors und er trägt seinen Spitznamen Røkna.

Entwicklung zum mächtigsten Torlørd

Der Rest ist Geschichte und wird in vielen Balladen besungen. Torben ließ als erstes alle ehemaligen Berater köpfen und die Köpfe öffentlich zur Schau stellen. Er ließ verkünden, dass es einen neuen Torlørd geben würde und dass sich von nun an alles ändern würde.

Er verkleinerte die Truppe auf einen zähen und gut ausgebildeten Kern. Mit dieser marschierte er ohne Kriegserklärung und ohne Vorwarnung seine friedlebenden Nachbarn an - die eigentlich eine Friedensvereinbarung mit einem Tør hatten.

Sein Plan klappte: Völlig unvorbereitet raubte er schnell und schmerzhaft dem Nachbarland so gut wie alle Ressourcen und Bodenschätze. Kurzerhand erklärte er Teile des Landes als seines und verleibte es seinem Tør ein.

Durch die frisch gewonnen Schätze hat er Handel getrieben. Torben machte dabei etwas bemerkenswertes: Er ließ sein Volk an dem neuen Reichtum teilhaben. Er belohnte hart arbeitende Bauern, die einen hohen Ertrag vorweisen konnten.

Von diesem Punkt an hat Torben stehts schnell und geschickt reagiert und agiert. Er konnte Reichtum aufbauen und noch mehrfach sein Reich erweitern.

Dieses Vorgehen beschreibt den Führungsstil von Torben sehr gut: rücksichtslos, brutal und er gibt alles für sein Tør.

Der Torlørd wurde nach einem Angriff der vier Jarls von Skalme aus dem Land Skarnland in einem ehrenhaften und brutalen Kampf getötet, um seinen miesen Marrenschaften ein Ende zu bereiten. Jedoch kamen sie zu spät, da Lindingæ bereits seinen Informant Gino entsandte um mit seiner Flotte un der Bolger Kutt im Schlepptau Skarnland anzugreifen.

Trivia

  • es ranken sich viele wilde Geschichten um die 14. Geburtstagsfeier, z.B. dass Torben mithilfe dunkler Magie alle Gäste getötet hat
  • ihm wird eine dunkle Aura nachgesagt
  • viele Leute fühlen sich in seiner Nähe unwohl
  • zu seinem Spitznamen Røkna
    • diesen trägt er seit dem Tod seines Vaters
    • das Wort stammt aus einem alten Freisener Dialekt, der heute praktisch als ausgestorben gilt
    • es bedeutet so viel wie Tod & Licht, eine wörtliche Übersetzung ist unmöglich
    • zu Beginn wurde ihm der Name eher Aufgrund der Feier zu seinem 14. Geburtstag gegeben - in der Gegenwart scheint eher die zweite Bedeutung an Gewicht zu gewinnen: denn durch ihn entwickelte sich das Tor zu dem mächtigsten in ganz Freisen


Hauke approved.png Dieser Artikel von Bigchb wurde am 24.06.2016 in dieser Version in die Welt von B.E.A.R.D.S. aufgenommen.