Ullvilligöltur

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ullvilligöltur oder auch Wollkeiler sind eine der wichtigsten aber auch gefährlichsten Nutztiere Skarnlands. Sie sind nahe Verwandte der Keiler Bornes sind aber relativ friedlicher, kleiner und zugegeben etwas begriffsstutziger als seine riesigen, freilebenden Verwandten.

Von der Gestalt her ähneln sie extrem aufgeplusterten Schafen mit einem Keiler Kopf der mit ca. 20 Zentimeter langen Hauern ausgestattet ist. Diese Hauer zeigen je nach dem Grad ihrer Beschädigung den Stand des Tieres in seiner Herde an, je größer der Schaden, desto höher der Stand. Deswegen verwundert es nicht das die Alphatiere einer Herde meistens, durch die ganzen Kopfzusammenstöße mit anderen Artgenossen, sich meistens Orientierungslos umher bewegen und alles angreifen was ihnen in den Blick gerät da sie außerdem wegen der schlechten Verfassung ihrer Hauer nicht nach Wurzeln graben können, schüchtern sie die Jungtiere ein um ihre Wurzeln dann zu stehlen. Daher gilt es, einen solchen Alpha-Wollkeiler zu erlegen und dessen Hauer als Talisman zu tragen als Männlichkeits-beweis.

Ullvilligöltur als Nutztier

Wegen ihres warmen Felles, ihres Fleisches und nicht zuletzt ihrer Hauer werden diese Tiere von den Skarnländern sehr geschätzt und auf relativ großen extra umzäunten Feldern gehalten. Wollkeiler ernähren sich hauptsächlich von Wurzeln im Boden die sie mit ihren Hauern ausgraben.

Der Wollkeilerkampf als Strafe

Sollte jemand eine Straftat (gegenüber Skarnländern) begehen wie Diebstahl oder Betrug so sehen die alten Gesetze und Traditionen Skarnlands vor die Verurteilten, bewaffnet nur mit einem Messer, gegen ein Alphawollkeiler antreten zu lassen. Im falle des Sieges der Verurteilten werden diese von ihrer Schuld freigesprochen.