Wolpertinger

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wolpetinger.jpg

Grundlegendes

"Als Wolpertinger wird grundsätzlich das bezeichnet, was klein, nervig und, seien wir mal ehrlich, hässlich ist. Wer will schon geflügelte Rattenrammler im Korn vorfinden?" -Live "der Blaue" Samsung, berühmter Trinker und Seefahrlehrer

Der Wolpertinger ist eine auf Skarnland vorkommende Chimäre, das heißt, er verkörpert die äußeren und inneren Merkmale von mehreren Tieren. Zumeist sind dies Hasen, Adler und Hirsche, jedoch gibt es auch seltene Varianten, die einige erstaunliche Merkmale von Wildschweinen und sogar Füchsen haben. Diese verschiedenen Unterarten sind jedoch frei kreuzbar, das heißt, dass sich einfach jeder Wolpertinger mit jedem Wolpertinger paaren, und auch Nachwuchs haben, kann.

Wolpertinger ernähren sich grundsätzlich nur von Pflanzen, verteidigen sich bei Gefahr aber, für ihre geringe Größe, fuchsteufelswild. Durch ihre schiere Unzahl sind Wolpertinger gut mit herkömmlichen Ratten vergleichbar.

Auch wenn man aufgrund ihres Lebens- und Paarungsverhalten davon ausgehen könnte, so sind Wolpertinger doch in der Regel Einzelgänger. Es gibt zwar vereinzelte Berichte über Wolpertinger-Rudel, doch dank des meist lächerlichen Aussehens der Tiere, ist die Angst der Menschen vor ihnen relativ gering.

Kurzum, es gibt sie überall, man kann nichts gegen sie tun -außer sie zu töten- und wirklich lohnen tut sich eine organisierte Jagd auf sie auch nicht.

Merkmale

Wolpertinger erreichen in freier Wildbahn selten eine Größe von mehr als 60 cm Wristhöhe, jedoch können gezielte Mischzüchtungen in Gefangenschaft sogar die erstaunliche Größe von 120 cm Wristhöhe erreichen. Da der eine Wolpertinger generell anders aussieht als der nächste, ist es immer schwer im Vorderein zu sagen, ob es sich nun gerade lohnt diesen oder jenen Wolpertinger zu erlegen. Da einige Hörner, andere Flügel, noch andere Hauer, total andere scharfe Zähne und wieder andere scharfe Klauen haben, spielt immer ein bisschen das Glück mit, wie denn nun das Fleisch schmeckt, wenn man eines dieser Viecher erbeutet.

Wissenswertes

Regionale Namensvarianten des Wolpertingers sind Wolperdinger, Woipertinger, Woiperdinger, Volpertinger, Walpertinger oder Wulpertinger. Die Menschen von Eirnland nennen den Wolpertinger übrigens Skvader, was so viel bedeutet wie zwitschernder Hase.