Hauke approved.png Dieser Artikel ist jetzt offiziell ein Teil der Welt.

Allesrin

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allesrin (auch: Allesrein) ist ein sehr nahrhafter Eintopf, dessen Beliebtheit nur von der steten Varianz seines Geschmacks übertroffen wird.

Hätte Allesrin einen Werbeslogan, so würde dieser "Jeder Löffel eine Überraschung" lauten.

Allesrin ist die optimale Nahrung für den anspruchslosen Plünderer.


Dass Allesrin so beliebt ist, liegt hauptsächlich an vier Punkten:

1. Er ist billig in der Herstellung.

2. Er macht satt.

3. Er ist haltbar.

4. Er ist sehr leicht zuzubereiten.

Hinzu kommt noch: Allesrin lockt nachgewiesenermaßen 50% weniger Tiere während des Kampieren an als andere Nahrungsmittel.

Zubereitung:

Hier macht Allesrein seinem Namen alle Ehre:

1. Man nehme alles was übrig geblieben ist oder kurz davor ist zu verderben. Dazu kommt alles, was man gerade so an Essbarem findet, wie Fleisch, Fisch, Gemüse, Kräuter und vielleicht auch Gemüse das zwar leicht zerdrückt aber schon mit dem Blut des geplünderten Gemüsehändlers vormariniert ist (Wichtig hierbei ist, rein kommt was rein kann und/oder muss).

2. Dann nimmt man die Zutaten und hackt sie auf einer geraden, festen Unterlage (bspw. Einem Baumstumpf, einem Stuhl, oder dem Schild eines erschlagenen Feindes) mit der Axt in mundgerechte Stücke. Anschließend wirft man alles in einen Topf (oder notfalls Helm), gibt Wasser (oder andere vorhandene Flüssigkeiten) dazu und lässt das ganze über dem offenen Feuer solange kochen, bis man die schlimmsten der Zutaten nicht mehr erkennt.

3. Im Topf servieren. Fertig.

Am besten Genießt man zu Allesrin einen starken Schnaps der die Geschmacksnerven so gut wie möglich betäubt, oder im Optimalfall komplett abtötet.

Der Allesrin vom Vortag kann auch sehr gut mit der Zugabe weiterer Zutaten verlängert werden. Und noch mal... und nochmal... und nochmal... *Vorgang beliebig oft wiederholen*.

Küchen-Tipp: Wertvolle und noch haltbare Zutaten nicht in Allesrin mitverarbeiten, sondern für eine Spätere schmackhaftere Mahlzeit (Die manchmal auch notwendig ist um den Geschmack von Allesrin wieder loszuwerden) aufheben.


Herkunft & Geschichte:

Aufgrund der fehlenden Möglichkeit überhaupt zu definieren was Allesrin genau ist, kann seine Herkunft unmöglich bestimmt werden. Letzendlich haben sich alle Reiche stillschweigend darauf geeinigt, dass Allesrin einfach immer und überall als regionale Küche gilt.

Allesrin hat eine lange Tradition als Nahrung für Krieger, die sich hinter feindlichen Linien befinden, und besitzt deshalb auch den Ruf als "Essen für harte Kerle".


Allesrin und "Atbrække sig"

Allesrin ist soweit in die Kultur vorgedrungen dass Wettstreite zwischen verschiedenen Dörfern entstanden sind. Lokale Feste finden ein mal im Jahr statt, die sich "Atbrække sig" nennen. Jedes Dorf bereitet seinen Allesrin vor und bringt ihn zum Festgelände mit. Diese verschiedenen Eintöpfe werden (vermutlich symbolisch für Frieden und Einigkeit) zusammen in einen größeren Topf gegeben und verrührt. Danach nennt jedes Dorf einen Champion welcher ein Wettessen mit diesem "Atbrække-Allesrin" gegen die anderen Champions austragen muss. Derjenige, der den meisten Atbrække-Allesrin essen und für mindestens eine Stunde in sich behalten kann, erhält den sportlichen Ehrentitel "Stahlmagen" und wird gefeiert. Das Fest geht dann weiter wie die meisten Feste... es wird gesungen, getanzt und sehr sehr viel getrunken.

Der übrig gebliebene Allesrin steht natürlich allen Gästen offen zur Verköstigung.

Es wurden in der Vergangenheit bereits Dopingversuche unternommen um beim "Atbrække sig" zu gewinnen. Einer der Champions hatte das Gift des Lampenwebers eingenommen. Glücklicherweise konnte dieser Betrug durch spontane Darmentleerung und die darauffolgende Untersuchung der Champions durch einen Heiler aufgedeckt werden.

Der gedopte Champion war von da an bekannt als "Diaron -der Bescheißer- Donarpfiff"

Zeitgenössische Darstellung von Diarons missglücktem Dopingversuch (Quelle: Facewood)


Hauke approved.png Dieser Artikel von Tariasu wurde am 13.10.2015 in dieser Version in die Welt von B.E.A.R.D.S. aufgenommen.