Bregdablume

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bregdablume ist eine sagenhafte Blume, von der unklar ist, ob sie wirklich existiert. Als Borne Skarnland herrausriess und umkehrte gab es der Sage nach eine Blume, die darauf bestand ihre Wuchsrichtung beizubehalten, so dass sie von nun von oben nach unten wuchs. Dadurch wurde sie zwar extrem selten, da dies nur selten gelang, aber die übelebenden Blumen sollen dafür um so stärker und prächtiger sein. Die Wurzeln der Bregdablume liegen flach oberhalb der Erde und in der Erde soll sie eine prächtige in allen Farben schillernde Blüte entwickeln, die bis zu einem Meter im Durchmesser haben soll. Sämtliche bekannte Funde sind allerdings Bestandteil von Sagen und Mythen, was jedoch einige Ofbregtha nicht davon abhält sie zu suchen oder gar selbst zu züchten.

Im Sprachgebrauch der Wikinger steht die Bregdablume für eine extreme Sturheit, die zu Problemen führt. "Er ist stur wie eine Bregdablume" ist eine gängige Redensart.

Siehe auch: