Dødehavet

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Dødehavet (übersetzt das Tote Meer) ist das nördlichste aller Meere und liegt somit hinter Den Sista.

Besonderheiten

Aufgrund der besonderen geographischen Lage ist es dort sehr kalt und windig. Teilweise sollen Wellen sogar so schnell gefrieren, dass sie in ihrer Wellenform erstarren und wie Sahnehäubchen auf dem Meer treibenend dabei so manches Schiff in Richtung Land getragen und gegen Uferfelsen gequetscht haben. Bisher hat noch kein Wikinger in diesem Meer ein Tier gesehen. Doch manche Sagen erzählen, dass tief unten sich riesige Finflösse aufhalten, die eine Länge von ca. 30 Meter erreichen können.

Mythen und Legenden

Sagen berichten davon, dass Dämonen, die Tøddenskibs, die Meere unsicher machen und alles Lebende in die Tiefen reißen um die Knochen der Seefahrer zu fressen.
Angeblich überlebt man dieses unruhige Meer nur, wenn man den Pakt auf Den Sista eingeht. Ist ein Seefahrer den Pakt eingegangen, soll derjenige nach einem Kentern wohlbehalten wieder auf Den Sista zu sich gekommen sein.
Sollte man dieses Meer jedoch erfolgreich überqueren, so erzählen die Legenden, erreicht man Durnholm.