Die Beardels

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Beardels ist eine vierköpfige Bardengruppe bestehend aus: Johannson Laennen, Paul Meckertnie, Georgos Haaris-sohn und Ring Ostar. Gegründet wurde die Gruppe in der unter Barden bekannten Gaststätte „Die Höhle“. Seit jeher spielen sie die Lieder, die die jungen Leute lieben.

Lieder wie: „Hier kommt die Axt“, oder auch „Lass es sein“ sind für die jungen Wikinger regelrechte Hymnen. Auf jeden Saufgelagen hört man die örtlichen Barden die Lieder der Beardels nachspielen. Die Notenblätter der Lieder haben sich so oft verkauft, dass die Beardels für ihren Verkauf der Notenblätter drei goldene Harfen (anerkannter Musikpreis) bekamen. Doch mit dem Notenheft „Hauptmann Pfeffer“ gerieten sie in Verruf. Schon immer gab es Gerüchte, dass sie Halluzinogene Mittel einnehmen würden, doch mit diesem Notenheft war es dann klar: In dem Lied M.D.N singen sie von ihren zahlreichen Módirkorntrips. In einer Kundgebung auf dem skalmer Marktplatz gaben sie dann schließlich zu Módirkorn konsumiert zu haben. Doch den Kritikern zu trotz, brachen sie sich mit dieser Kundgebung kein Horn aus dem Helm. Im Gegenteil, ihr Bekanntheitsgrad wurde danach immer größer. Momentan reisen sie quer durch Skarnland und treten auf öffentlichen Plätzen und in Gaststätten auf. Ihr kommendes Notenheft haben sie für den nächsten Winter angekündigt.