Die Rasierer

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine reisende Wiking-Metal-Band, die sich sowohl durch Volksfolklore und Schockrock versucht einen Namen zu machen.

Namen

Der Name Die Rasierer wurde in einer durchzechten Nacht vom Sänger Hølga dem Halben zusammen mit dem Axisten Birk der Matschige aufgrund seines Schockeffektes gewählt, da die Rasur einen Ehrverlust und gesellschaftliche Schande symbolisiert. Eine freiwillige Rasur wird gesellschaftlich nicht akzeptiert.

Gründungsmythos

Auch wenn Hølga gerne erzählt, wie sie sich Rücken an Rücken von Feinden umringt auf dem Schlachtfeld kennen gelernt haben, ist die Wahrheit, dass Hølga der Halbe und Birk der Matschige sich beim Pilze sammeln im Wald trafen. Freunde wurden sie, nachdem sie gemeinsam ein paar ihrer gesammelten Pilze probierten. Die anderen Mitglieder wurden teilweise auf Straßenfesten oder kleineren Handgemengen kennengelernt.

Tourleben

Die Rasierer touren per Boot und treten auf dem Marktplatz und Dorffesten auf. Ihre Kreativphase wird des Öfteren durch Kräuter, Beeren und Pilze gefördert. Geld verdienen sie meist über kleine Spenden und ihren portablen Merch-Stand, an dem die stämmige Øgna kleine Holzfiguren, bemalte Kieselsteine und andere Kleinigkeiten verkauft. Die Songtexte werden auf Tour von allen Bandmitgliedern geschrieben.

Bandmitglieder

  • Gesang: Hølga der Halbe
  • Axist: Birk der Matschige
  • Kriegstrommel: Øgna die Laute
  • Horn: Flake der Vielfraß

Bekannte Veröffentlichungen

  • Tøgedieb
  • Du trinkst und es gibt Barthähnchen
  • Der Jarlbär geht um
  • Bis einer Weint