Erik Neunauge

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erik Neunauge

Wappen des Hauses Neunen

Erik Neunauge, ist ein Nachfahre des legendären Hjalmor Neuntöter, aus dem Adelsgeschlecht der Neunsen. Angeblich soll er in Besitz von Pfeil und Bogen sein. Erik bestätigt das jederzeit, will ihn jedoch nur denen zeigen die "Auserwählt" sind.

Familie und Geschichte im Exil

Er wurde nach einem Attentat auf seinen Vater Krampf Neundampf, beschuldigt der Mörder zu sein und aus dem Jarltum/Dorf Skalme verbannt, obwohl er Zuspruch von Tjark Gogontar , ein Freund von Krampf Neundampf und Ausbilder Eriks, bekam. Die ewige Einsamkeit veränderte Neunauges Charakter: Er erlernte das Jagen und studierte das Verhalten mancher Arten, wobei er eine perfekte Blazmöglichkeit entwickelte, verlor allerdings seine frühere Sozialkompetenz. Es wird von Bauern berichtet, die ihn sogar mit Pfeil und Bogen gesehen haben sollen.

Geschichte während der aktiven Zeit als Krieger

Als der alte Jarl Rolfe abgesetzt wurde, kehrte er aus dem Exil zurück und sprach mit den neuen Jarls über eine Wiederaufnahme. Während diesem Gespräch verliebte er sich, zum Missfallen von Steppken Pislmick, in Geronima Dragnarok. Die beiden führten eine kurze Beziehung,was nicht zuletzt an Eriks unwiderstehlicher Balzmethode bis sie sich zerstritten. Er beharrte nämlich darauf, dass Pfeile existierten, obwohl Geronima dies nicht akzeptieren konnte. Sie floh aus der Beziehung zurück zu Pislmick, von dem sie sich verstanden fühlte. Das sorgte dafür, dass sich der Jarl und Neunauge gar nicht mehr verstanden. Erik verschwand wieder in die Wildnis und wurde seitdem nicht mehr gesehen.

Herkunft des Namens

Erik Neunauge wird dank seinem speziellen Balzritual so genannt. Dabei malt er sich mit dem Saft verschiedener Beeren 7 zusätzliche Augen auf seinen nackten Oberkörper, den er nun wie ein Vogel aufplustert. Es ist nicht bekannt wie, aber diese Prozedur betört jede Frau.