Jøri Der Fels Bølljer

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jøri "Der Fels" Bølljer

Jøri "Der Fels" Bølljer ist ein alter Druide, welcher so lange auf Skarnland lebt, dass die die mit ihm Aufgewachsen sind schon seit Jahrzehnten in Valhalla ihren Tod feiern. Niemand, außer ihm und seinem nutzlosen Helfer Ströck Björgsen, weiß wie alt er ist oder woher er kommt. Doch eine Geschichte ist bei jung und alt weit über Ralfasts Gewässer bekannt. Die Geschichte von Jøri und dem Felsen aus dem Gebirge Krummdorn.

Allgemeines

Geboren: Saatmonat 195 n.e.S. (Kann verändert werden falls Zeitrechnung erfasst)

Geburtsort: Unbekannt

Mutter: Matilda "Schildmaid" Rögter

Vater: Jürgen "Eisenkiefer" Bølljer

Geschichte

Kindheit

Jøri Bølljer war eine große Endtäuschung für seine Eltern, da er schon in frühem Kindesalter lieber mit Pflanzen und Tieren spielte, als sich mit den anderen Wikinger Kindern zu prügeln und zu raufen. Seine Eltern wünschten sich immer einen anderen Sohn und behandelten ihn wie Abschaum. Aus diesem Grund lief Jøri im Alter von 13 Jahren weg und brach jeden Kontakt zur Außenwelt ab. Er ließ sich im Tullhorst, in der Nähe von Skalme, nieder. Dort lernte er auch seinen besten Freunde Aryak (ein Øgnablök) kennen, indem er ihm das Leben rettete. Als Aryak von einem Jarlbären angegriffen wurde, lenkte Jøri ihn ab indem er Steine auf ihn warf. Dadurch verschaffte Jøri Aryak etwas Zeit um zu flüchten. Plötzlich wendete sich der Bär zu Jøri und griff ihn an. Der Bär traf ihn mit seiner Pranke am Bauch, als sich mehrere Pfeile durch die Haut des Tieres bohrten.Seit dem sind Jøri und Aryak beste Freunde. Sie lebten in und mit dem Wald. Durch diese Erfahrung kam Jøri dem Handwerk der Drudien näher, was sein ganzes Leben geprägt hat.

Erwachsenenjahre

Jøri baute sich im alter von 25 Jahren seine eigene Hütte aus Lehm und Holz, welches der Wald ihm "schenkte".In der zweistöckigen Hütte wohnt er mit Aryak und seinem Helfer Ströck. Sein Heim liegt an einem kleinen See an der Grenze des Tullhorst. Hier arbeitet er an neuen Rezepten und verarbeitet er alles was der Wald ihm gibt wie Tynnsbørn oder Rosenrod zu tollen Salbe, Pulvern,usw.

Mit Ende 20 ereignete sich der Vorfall mit dem Felsen im Krummdorngebirge. Die Saga des Felsens.

Mit 50 Jahren half Jøri einem verletzten Windborger Männchen, welches von einem ca. 2,50m langen Ast niedergeschlagen wurde zu neuer Kraft. Er päppelte das Tier mit frischen Kräutern und Salben auf, sodass nach 3 Tagen der Windborger wieder alleine Überleben konnte und Jøri ihn frei ließ. Doch aus dem riesigen Ast machte er sich einen Stab der ihm auf Grund seiner Größe auch als Gehhilfe diente.

Eines Tages,mit 76 Jahren, fand Jøri auf der Kräutersuche mit Aryak ein Kind, welches einsam durch die Wälder lief. Dieses Kind trug ein Schild um den Hals auf dem stand:"Ströck Björgsen". Jøri nahm Ströck mit nach Skalme und versuchte vergebens seine Eltern zu finden. Da er diese nicht finden konnte nahm er das Kind in seine Obhut, dennoch hatte Jøri keine Ahnung wie man ein Kind erzieht. Er versuchte dem Kind die Kunst der Druiden bei zu bringen, aber Ströck war immer sehr tollpatschig. Nach Jahren der Ausbildung gab Jøri es auf dem Kind etwas zu lehren und seit diesem Tag darf Ströck nur noch Kräuter scheiden und lagern.

Heute

Heute Lebt er einigermaßen zufrieden mit Aryak und Ströck in seiner Hütte. Er kümmert sich gelegentlich noch um verletzte Tiere, Wanderer und Abenteurer. Ab und zu wird er noch zu einem Thing eingeladen wo er dann abseits der Aufregung Speis und Trank genießt. Jøri lebt in den Tag hinein und lässt sich nicht hetzen. Dennoch wartet er sehnsüchtig auf eine weitere Vision des Felsens.

Sagen und Legenden

Die Saga des Felsens

Jøri Bølljer spazierte mit seinem treuen Freund und Begleiter Aryak (Øgnablök) druch die Berge von Krummdorn, um neue Kräuter und Pflanzen zu suchen. Nach einigen Tagen kam er an eine Ebene im Gebirge die er noch nie zuvor gesehen hatte. Und mitten auf der Ebene stand ein einzelner Fels. Dieser Fels strahlte eine unerklärliche Energie aus. Da Jøri sehr angetan war beschloss er an dem Felsen zu meditieren. Er schickte Aryak nach Hause und begann mit seiner spirituellen Reise. Jøri erweiterte seinen Horizont und lernte viele Dinge. Als plötzlich die Verbindung von Jøri und dem Felsen unterbrochen wurde und er bemerkte, dass einige Wochen oder Monate vergangen sein mussten, da er voller Dreck, Schnee,usw. war. Da er nicht wusste was dieser Fels war und was er mit ihm machen könne, beschloss er den Felsen mit zu nehmen. Er stand auf und legte seine riesigen Hände an den Fels, sammelte seine ganze Kraft und begann zu ziehen, er zog so stark, dass seine Füße sich in den Boden gruben. Nach Minuten der Anstrengung ließen Jøri's Kräfte nach, trotzdem klammerte er sich weiterhin an den Felsen. Plötzlich schossen Wurzeln und Pflanzen aus der kahlen Gebirgsebene und wickelten sich um Jøri's Gliedmaßen. Er spürte wieder Kraft in seinem Körper und sogar noch viel mehr als vorher. Er riss den Felsen mit einem lauten Knall aus dem Berg, legte ihn auf seinen Arm und begann mit dem Abstieg. Der Knall den Jøri ausgelöst hatte erschütterte ganz Skarnland. Hoch angesehene Wikinger und viele Bürger Skarnlands machten sich auf den Weg nach Krummdorn um dem Ereignis auf dem Grund zu gehen. Jøri gelangte an den Fuß des Berges Richtung Skalme, wo auch schon das ganze Dorf wartete. Keiner kannte ihn, weshalb die Verwunderung noch größer war. Die Einwohner betrachteten ihn aufmerksam und ihnen fielen die Ranken und Pflanzen an seinem Körper auf. Alle dachten, dass es ein Zeichen Gjōsta's war und Jøri ein Druide mit starken Verbindungen zu den Göttern sei. Jøri trug den Felsen zu seiner abgelegenen Hütte und stellte ihn dort ab. Er begrüßte seinen guten Freund Aryak, haute Ströck auf den Hinterkopf und legte sich in sein Bett. Seit diesem Tage trägt er den Namen Jøri "Der Fels" Bølljer. Er meditiert immer wieder vor diesem Felsen, und hofft auf weitere Visionen.

Einstellung

Jøri Bølljer kann fast jeden leiden ob Pflanze, Mensch oder Tier, aber er macht auch ein paar Ausnahmen. Er hasst jeden der den Wald und seine Bewohner nicht mit Respekt behandelt. Jøri verabscheut Menschen die nur leben um zu Töten, seine Eltern und dumme Menschen (außer Ströck). Trotzdem hilft er jedem der in Not ist auch wenn er denjenigen nicht leiden kann, das gehört zu seinem Prinzipien. Aber jeder bekommt nur das was er nötig hat, nicht mehr und nicht weniger. Auch nicht Geronima Rödnarok. Jøri und sein guter Freund Aryak genießen ein sehr langes Leben, was Jøri mit dem Vorfall im Krummdorngebirge erklärt.

Aussehen

Alter: 102 (nur ihm und Ströck bekannt)

Größe: 210cm

Gewicht: 150kg

Augenfarbe: hell blau

Haarfarbe: Grau

Frisur: Schulterlange Haare, nach hinten geflochten

Bart: sehr lang (bis über die Hüfte), nach unten in drei Zöpfen

Besonderheiten: Teller große Hände, eine Narbe am Bauch durch einen Jarlbären