Jarlbeere

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ast des Jarlbaums

Die Jarlbeere (fürstliche Beere) ist die Frucht des nur in Skarnland wachsenden Jarlbaums und die Lieblingsnahrung des Jarlbären.

Merkmale und Verbreitung

Jarlbeeren wachsen in Bündeln und sind durch ihre grünlich-braune Farbe in den dicht bewachsenen, hohen Ästen des Jarlbaums versteckt. Ihr fruchtig-fauliger Geruch ist aufdringlich und selbst von einigen Metern Entfernung gut zu riechen. Das Hauptmerkmal der Jarlbeere ist das in ihr enthaltene Gift, welches für Menschen eigentlich tödlich ist, in verdünnter Form jedoch medizinische Anwendung findet. Aufgrund dieses Giftes ist die Jarlbeere das Lieblingsnahrungsmittel des Jarlbären, auf den sie erst nach einigen Bündeln leicht benebelnd wirkt. Durch das Gift der Jarlbeere färben sich die Augen eines Jarlbären rot und so ist einem hungernden Jarlbären der Hunger an seinen dann tiefgrünen Augen abzulesen. Die Kerne der Jarlbeere sind selbst für Jarlbären unverdaulich, dadurch verbreiten sie sich mithilfe der Tiere und deren Kot.

Verwendung

Der einzige Nutzen, welchen der Mensch aus der Jarlbeere ziehen kann, liegt in ihrem Gift, welches schon in geringsten Mengen stark betäubend wirkt, wodurch es häufig für Wunden oder Operationen genutzt wird. Das Gift macht jedoch schnell abhängig und es braucht Monate, bis man sich von diesem Effekt erholt. Jarlbären sind von dieser Abhängigkeit am meisten betroffen.

Nur sehr erfahrene Alchemisten trauen sich zu, aus dieser Beere ein Arzneimittel herzustellen, da schon in einer einzigen Beere genug Gift enthalten ist, um 5 gestandene Wikinger auf Anhieb zu töten.