Skarnismus

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Skarnismus ist ein dem Skarnländischen entlehnter Begriff, der in einer anderen, meist eirnländischen Sprache verwendet wird.

Verwendung und Verbreitung

Skarnismen werden meist verwendet, um die Grobheit oder Unzivilisiertheit einer Sache oder einer Eigenschaft zu betonen. Manche Begriffe tauchen in verschiedenen Formen in fast allen eirnländischen Sprachen, andere in wenigen oder sogar nur einzelnen Dialekten auf. Die Wörter sind teilweise stark verfälscht oder komplett erfunden, sodass ein echter Skarnländer sie in einigen Fällen gar nicht verstehen würde. Buchstaben oder Laute, die charakteristisch für die skarnländische Sprache sind, werden dabei äußerst häufig an unpassenden Stellen eingefügt, um den Eindruck eines besonders skarnländischen Wortes zu erwecken.

Beispiele

  • Bjørnstål: Das Schwert Ottos des Schlächters.
  • Håsenwårg, auch Høsenwørg: Abwandlung von Hasenwarg Bezeichnung für einen besonders groben, unromantischen Liebhaber, z.B: "Letzte Woche hat er mir einfach die Kleider vom Leib gerissen. Manchmal ist er ist ein richtiger Høsenwørg. "
  • Durnkopp, in Kammbrück Durnkopf: Wahrscheinlich beeinflusst durch Durnholm, Bezeichnung für besonders pessimistische Menschen, z.B.: "Nur weil du dauernd alles falsch machst, bist du noch lange kein Versager. Sei doch nicht so ein Durnkopp."