Smeyk

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte Version dieser Seite, allerdings nicht deren neueste Version. Die neueste Version ansehen.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Smeyk

Smeyk ist Name eines mystischen, sagenumwobenen Ringes. Der Legende nach wurde er von dem Hohe-Schmied Smørfsthein persönlich angefertigt. Er besteht maßgeblich aus einem robusten Trägermetall, dass mit einer selten anzufindenden Metall-Legierung veredelt wurde. Die Metall-Legierung wurde von Smørfsthein selbst erfunden, der die Herstellungsweise nur an seine besten und vertrauenswürdigsten Lehrlinge weitergab. Gegenstände aus dieser Legierung sind daher nur sehr selten vorzufinden und dementsprechend wertvoll. Allerdings gibt es nur wenige, die diese je zu Gesicht bekommen oder davon erfahren haben.

Aussehen

Die Besonderheit der Verarbeitung Smeyks schafft eine besondere Erfahrung bei dessen Anblick. Je nach Einfallswinkel des Lichtes, bzw. Standort des Betrachters funkelt der Ring in unterschiedlichen Farben mit einem sehr speziellen Glanz. Der Ring wurde aus einem rechteckigen Stück Metall drehend gezogen, die Kantenoberflächen wölben sich dabei nach Innen. Die Innenseite des Ringes ist wie bei herkömmlichen Ringen glatt, sodass er problemlos am Finger getragen werden kann. Smørfsthein hat bei der Anfertigung des Ringes einen Sockel vorgesehen, der jedoch nie besetzt wurde. Einem geschickten, versierten Schmied gelänge es, einen Kristall oder Edelstein in den Sockel einzufassen. Dieser würde das bereits sehr einnehmende Erscheinungsbild des Ringes, je nach Art des Kristalls unterschiedlich erweitern. Den wenigen Überlieferungen Smørfstheins zu Folge, sollte ursprünglich ein wertvoller Bronnkristall eingefasst werden, aber es konnte zu seiner Zeit kein adäquater Stein aufgetan werden.

Eigenschaften

Das Antlitz des Ringes zieht seine Betrachter in den Bann und viele können sich nur schwer von dem Anblick losreißen. Dies macht es geschickten, charismatischen Trägern sehr einfach, Diskussionen zu ihren Gunsten zu beeinflussen, während die Gesprächspartner von dem Anblick gefesselt sind. Einem fintenreichen Besitzer könnte es durchaus gelingen einfältige Personen an magische Kräfte des Ringes glauben zu lassen.