Størnpe

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte Version dieser Seite, allerdings nicht deren neueste Version. Die neueste Version ansehen.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schatten-Størnpe
Licht-Størnpe


Es gibt 2 Arten von Størnpe: Die Licht-Størnpe und Schatten-Størnpe.


Beschreibung

Die Størnpe ist dank ihrer prunkvollen Blüte und ihrer Größe kaum zu übersehen. Sie besitzt keine Blätter, dafür aber recht lange Wurzeln, die das Überleben der Blume sichern. Die Blüte der Schatten-Størnpe ist mit ihrer rot-blauen Färbung ein richtiger Blickfang. Die Blüte der Licht-Størnpe ist mit ihrer weiß-violetten Färbung nicht anders, ist jedoch viel gefährlicher als die Schatten-Størnpe.

Verbreitung

Die Størnpe kann überall gefunden werden, sie wächst einfach da, wo Erde vorhanden ist. Dabei ist die Größe der Stelle nicht wichtig, da nur maximal zwei Blumen in unmittelbarer Nähe aufgefunden werden können, sie kann selbst an den kleinsten Plätzen wachsen. Dies gilt aber nur zum Teil für die Schatten-Størnpe, diese wächst nicht an jedem beliebigen Ort, sondern nur an dunklen und schattigen Plätzen wie unter einem Baum oder in einer Höhle.

Wirkung

Schatten-Størnpe

Der Geruch der Blume führt zu Halluzinationen, die je nach Person länger oder kürzer anhalten. Man sagt diese Visionen sind etwas ganz Besonderes. Dem Verzehr der Blume sollte abgeraten werden. Der Stängel und die Wurzel sind zwar unbedenklich verspeisbar, in Acht nehmen sollte man sich allerdings vor der Blüte, denn diese lähmt den Körper für eine recht lange Zeit. Wenn auf Wunden ausschließlich die Blütenblätter gelegt werden, wirkt dies schmerzlindernd.

Licht-Størnpe

Der Geruch der Blüte ist das Gefährlichste an der Blume, denn sie verleitet die Menschen durch ihren süßen, anziehenden Duft, sie zu pflücken. Durch das berühren der Blume wird das starke Gift in die Luft gepustet und wird so eingeatmet, was zum schnellen Tod führt. Nur Experten, die sich mit Pflanzen auskennen, wissen, wie sie zu pflücken sind.

Legenden

Ein weiser Mann sagte einst, wenn du eine Schatten-Størnpe siehst, weißt du, dass dort ein tapferer Krieger sein Leben ließ. Überall, wo die Leiche eines starken Mannes einen Schatten warf, wuchs darauf eine Schatten-Størnpe. Das Blut, welches in den Boden sickert, wurde von der Blüte aufgenommen und so schlummert der Mut des Gefallenen immer noch in dieser Blume. Es hieß auch, wenn man den Duft dieser Blume riecht, sieht man die Zukunft und das Resultat der bevorstehenden Schlacht oder Seefahrt.

Eine Warnung soll die Licht-Størnpe sein, sie soll den Menschen zeigen, wie heim­tü­ckisch Schönheit ist und dass man lieber nicht auf sie hereinfällt.

Verwendung

Die Blütenblätter der Schatten-Størnpe werden wegen der Legende in die Kleidung gewebt. Man erhofft sich damit, den Mut, die Tapferkeit und die Stärke der gefallenden Männer in sich zu tragen und für die Schlacht oder Reise gewappnet zu sein. Vor einer Reise wird immer Størnpe Bier gebraut und in kleinen Mengen getrunken, um sicherzugehen, dass alle Fähigkeiten geschärft sind.

Es gibt nur wenig Verwendung für die Licht-Størnpe, da sie schon beim Berühren fatale Schäden anrichten kann. Die Herstellung von sehr starkem Gift ist der bisher einzige bekannte Verwendungszweck.