Uru-Gebirge

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte Version dieser Seite, allerdings nicht deren neueste Version. Die neueste Version ansehen.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alte Wanderkarte mit dem Querschnittansicht des Uru-Gebirges; praktischerweise sowohl in Uhu- als auch in Runenschrift
Karte von Nord-Eirenland


Das Uru-Gebirge (uhu.: uru manos) ist eine Gebirgskette auf Eirnland. Das Uru-Gebirge wird geografisch in drei Abschnitte unterteilt: der Sur-Kamm, Uru-Kamm und das Man-Plateau. Der höchste Berg des Gebirges ist der Man, auch Königswand genannt, auf dem Man-Plateau. Kulturell besonders wichtig ist der Sur, als wichtigen Orientierungspunkt durch den Uwu-Pass.

Die Spitze des Sur kann sowohl vom Uru-kan, Uwu-kan und Uhu-kan aus gesehen werden und dank Rauchzeichen auf der Spitze werden die aktuellen Preise für Silber, Glas und Uhudler an die Dörfer kommuniziert.