Bartkamm

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein oftmals unterschätzter, aber unentbehrlicher Alltagsgegenstand für jeden Wikinger ist der Bartkamm. Obwohl viele Wikinger wenig auf Hygiene geben, ist ein gut gepflegter Bart doch eine Selbstverständlichkeit. Verschmutzte, verklebte oder verfilzte Gesichtsbehaarung kann schnell zu einem Verlust an Ansehen in Skarnland führen. Außerdem ist der Besitz eines Bartkamms ein Zeichen der Reife und der Zugehörigkeit in der Gesellschaft der Wikinger. Die meisten Wikinger tragen ihren Kamm ständig bei sich und lassen ihn gut sichtbar vom Gürtel hängen. Bartkämme sind entweder beliebte Geschenke zum Erreichen der Volljährigkeit oder werden vom Vater zum Sohn vererbt.

Material

Im Gegensatz zu normalen Kämmen, die hauptsächlich von Frauen verwendet werden, haben Bartkämme viel dickere und robustere Zähne, um bei den dicken und dichten Barthaaren nicht zu zerbrechen. Bartkämme werden aus den verschiedensten Materialien hergestellt, die gebräuchlichsten sind aber Hartholz, Knochen des Jarlbären, Stahl oder auch Silber. Gelegentlich werden auch ungewöhnliche Materialien wie Stein oder Nåvy Steel verwendet. Zudem werden Kämme gerne mit Familiensiegeln, Symbolen des Heimatdorfes, Runen oder Bildern von Heldentaten des Besitzers verziert. Die Kämme von Jarls und hohen Persönlichkeiten werden auch mit Edelsteinen besetzt.

Gebrauch

Es ist anzuraten vor und nach dem zu Bett gehen, sowie nach jeder Mahlzeit und vor Treffen mit höhergestellten Personen oder Versammlungen wie dem Thing mehrmals die gesammte Länge des Bartes mit dem Kamm zu bearbeiten. Weiterhin raten viele Krieger vor und nach einem Angriff den Bart zu pflegen um ein Hängenbleiben im Kampf und ein Verkleben der Haare nach dem Kampf zu verhindern.