Ei-Öl

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ei-Öl ist ein gold-gelbes Elixier gegen verschiedene Hauterkrankungen und Verletzungen, wie Verbrennungen. Es wird aus Eidotter und Alkohol hergestellt.

Herstellung

Zutaten

Für einen Becher:

  • Eine handvoll, rohe Eier.
  • Ein Becher hochkonzentrierter Alkohol.

Besitzt man keinen hochkonzentrierten Alkohol, kann man leicht welchen mit einem Brennkessel herstellen.

Durchführung

  1. Als erstes kocht man die Eier, bis ihr Inneres hart ist. Nach dem Schälen werden sie mit Stößel zerkleinert und fürs Trocknen in einen Ofen gelegt. Die Temperatur darf nicht höher sein drei viertel der Temperatur zum Wasser kochen.
  2. Der getrocknete Eidotter wird in eine Schale gegeben, in der ein Stück Stoff liegt. Man muss aufpassen, dass kein Eidotter in die Schale gerät. Der Dotter wird schrittweise mit dem Alkohol aufgegossen und der Stoff zusammengedrückt, so dass dem Ei Flüssigkeit entweicht, welche sich mit dem Alkohol in der Schüssel sammelt.
  3. Die orangene Flüssigkeit füllt man in einen Topf und stülpt einen passenden Alambik drüber. Der Topf wird erhitzt und der erkaltete Dampf in einem Becher aufgefangen.

Verwendung

Ei-Öl hilft gegen Verbrennungen und entzündete Wunden. Umschläge kann im öl tränken oder die Wunde damit waschen.

Wirkung

Es besitzt besondere, antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften.