Islaf und Mertenson

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Islaf und Mertenson waren die ersten Krieger Skundjes, deren der Weg nach Valhalla gewährt wurde. Sie sind die Hauptfiguren der gleichnamigen Legende und stehen als Kriegerstatuen am Eingang der Baralf-Bucht von Skundland.

Legende

Islaf und Mertenson waren die stolzesten und ehrenvollsten Krieger, die Skundje je gesehen hatte. Nachdem sie beide bei der Rettung Ihres Dorfes vor dutzenden von Jarlwölfen ihr Leben ließen, gewährte Ihnen Baralf den Zugang nach Valhalla. Sie wurden von Ralfast zum Sonnenuntergang getrieben und durchschritten Durnholm. Doch kurz vor den Toren Valhallas entfachte ein Streit zwischen den beiden Kriegern, welcher zuerst die Tore durchschreiten solle. Der Streit mündete im Kampf und selbst Baralf konnte diesen nicht beenden. Daraufhin wandte sich Baralf an die Skundländer und lehrte sie die Folgen der Zwietracht. Als Andenken an die größten Krieger Skundjes und als Warnung vor den Folgen der Zwietracht erschuffen die Bewohner die Statuen am Eingang der Baralf-Bucht. Laut den Geschichten dauert der Kampf zwischen Islaf und Mertenson bis heute an.