Hauke approved.png Dieser Artikel ist jetzt offiziell ein Teil der Welt.

Kauzios

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein kleiner Kauzios
Der Kauzios (Pl. Kauzien), oder auch Brillenschleiereule, ist in den Wäldern von Skarnland beheimatet, während der Jagd jedoch bevorzugt dieser Vogel offenes Gelände.

Größe und Gewicht

Ein ausgewachsener Kauzios erreicht gerade mal eine Größe von 22 Zentimetern, die Flügelspannweite beträgt zwischen 50 und 55 Zentimetern. Das durchschnittliche Körpergewicht beträgt 195 Gramm.

Fressen und Fortpflanzung

Kauzien sind Fleischfresser und ernähren sich hauptsächlich von kleineren Säugetieren, wie z.B Jungtiere eines Eychhørnchens. Nur Bornenstachel ist (bei den männlichen Kauzien) die vegetarische Ausnahme, denn die Beeren dieser Pflanze sorgen dafür, dass die Federn einen goldenen Schimmer erhalten. So wird während der Paarungszeit auf diese Pflanze zurück gegriffen. Je glänzender das Gefieder, desto größer sind die Chancen auf eine Partnerin. In diesem Zeitraum sterben jedoch viele Kauzien, da sowohl ihre natürlichen Feinde, als auch Menschen auf das Gefieder aufmerksam werden.

Dezimierung

Wegen der prachtvollen Federn werden Kauzien während ihrer Paarungszeit auch von Menschen gejagt und getötet, wahlweise auch eingesperrt und als Haustiere gehalten. Laut einer Sage wird das Familienhaus, das in Besitz einer besonders schönen Feder ist, eines Tages mit Reichtum überhäuft werden. Kauziosfedern werden besonders gern als Mitgift bei einer Hochzeit beigelegt und sollen dem frischvermählten Paar Wohlstand garantieren. Aus diesem Grund hat sich die Population dieser Eulengattung innerhalb von 80 Jahren auf über die Hälfte reduziert. Mittlerweile leben kaum mehr als 1100 Exemplare auf Skarnland.

Behausung

Die Behausungen dieser Tiere sind in hohlen Baumstämmen zu finden, vorwiegend in einer Höhe von mindestens 15 Metern, um Fressfeinden zu entgehen. Ist der Kauzios nicht gefressen und die passende Partnerin gefunden worden, zieht das Weibchen bei dem Männchen ein. Für den Nestbau werden kleine Äste und Heu miteinander verflochten, auch die weichen Wollreste des Øgnablöks werden oft als Material für das Nest verwendet.

Verhalten

Kauzien sind sehr neugierige und aufgeweckte Lebewesen. Sie scheuen sich nicht davor auf den Rücken von großen Pflanzenfressern Platz zu nehmen und sich herumtragen zu lassen.


Hauke approved.png Dieser Artikel von Matshukle wurde am 21.10.2015 in dieser Version in die Welt von B.E.A.R.D.S. aufgenommen.