Schmordor

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nicht zu verwechseln mit Schmordord, Schmordort und Torlørds!

Schmordor ist eine traditionelle, skarnländer Spezialität aus Zotl-Fleisch, welches für etwa zwölf Stunden in einem rauchenden Schlot geschmort wird.

Über dem Schlot wird ein großes Auge aufgehängt. Warum? Tradition...
Aufgrund der aufwändigen Zubereitung, der riesigen Menge benötigten Fleisches und dem Geruch des geräucherten Auges, wird das Gericht nicht allzu oft zubereitet.
Die klassische Soße, die man zu Schmordor isst, besteht ausschließlich aus Bier und regional/saisonal variierenden Zutaten.

Regionale und saisonale Variationen

In den Wintermonaten wird der Braten mit diversem Wurzelgemüse verfeinert.

Relevanz in der Lyrik

Einige bedeutsame skarnländer Dichter verfassten schon Lobeshymnen über Schmordor:
"Schlöte schwarz, weiß der Rauch. Der Schmordor schmort! Riecht ihr es auch?" - Jørhann Wolfgarn Gøehrte