Aenrik Wørkzoygen

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aenrik Wørkzoygen, "der Stürmische", ist der selbsternannte Jarl der Eiseninseln.

Leben an der Küste

Aenrik wurde in einer kleinen Hütte an der Küste von Skarnland, vor den Eiseninseln geboren. Da seine Mutter bei der Geburt starb, wurde er von seinen Vater aufgezogen. Von seinem Vater lernte die Grundlagen der Schmiede- und Kampfkunst, in erster Linie jedoch, das Oberhaupt der Eiseninseln zu hassen. So trieb ihn der Wille auf Rache an und er entwickelte sich zu einem charismatischen Anführer einer kleinen Kampftruppe, mit welcher er mehrere Überfälle durchführte.

Die List

Aenrik überlistete den Herrscher der Eiseninseln mit einem Manöver, das Aenrik selbst den "Sturm der Eiseninseln" nannte und tötete ihn. Er hielt eine flammende Rede vor der verwirrten und wütenden Menge, wobei er versprach, den Eiseninseln zu neuem Glanz zu verhelfen, sie stärker zu machen, als sie es jemals waren und rief sich unter tosenden Jubel zum Jarl der Eiseninseln aus. Er bekam den Beinamen "der Stürmische" und machte diesem Namen mit zahllosen Wutausbrüchen alle Ehre.

Das Leben als Jarl

Mit 23 Jahren war er einer der jüngsten Jarls von Skarnland. Aenrik setzte oft auf das Land über, wobei er Handelspartner und Verbündete suchte, um die Eiseninseln zu alter Stärke zurück zu führen. Da er sich aber nur selbst als Jarl bezeichnete, nahm ihn keines der Dörfer ernst. Kleinere Orte und Siedlungen lies er verwüsten, andere verlies er in einem seiner berüchtigten Wutausbrüche. Seine größte Errungenschaft von seinen Überfahrten war Jorid, die er mitnahm und heiratete. Da Aenrik keine Verbündeten fand, ging es den Eiseninseln stetig schlechter. In der Hoffnung auf Besserung oopferte er sogar seinen Sohn an Alfa, diese blieb jedoch aus. Viele junge Bewohner verließen die Inseln gen Skarnland, sodass die meisten übrigen Bewohner alte Handwerker waren. Aenrik starb unter mysteriösen Umständen: Einige Quellen berichten von einem Sturm, welcher die Bewohner der Eiseninseln tötete, andere reden davon, dass sie sich gegenseitig umbrachten.

Von Aenrik Wørkzoygen ist nichts weiter übrig geblieben als eine wilde Geschichte einer Inseleroberung und beleidigende Worte.

Familie

Aenriks Eltern sind der Schmied Olav Wørkzoygen und seine Frau, deren Name nicht überliefert ist. Geschwister hatte er keine. In den Jahren als Jarl heiratete er Jorid Fisky und bekam zwei Kinder mit ihr, Renata und Steppken. In seiner Verzweiflung über die Entwicklung der Eiseninseln opferte er sein zweitgeborenes Kind Steppken an Alfa. Dies tat er allerdings heimlich, weil er vor seinen Gefolgsleuten keine Schwäche zeigen wollte. Er erfand eine Geschichte um den Tod seines Sohnes und gestattete ihn eine Jarlsbestattung. Von diesem Plan wusste niemand, nur seine Tochter Renata erfuhr davon, konfrontierte ihn und drohte damit es jedem zu erzählen. In seiner Wut und Verzweiflung schlug er sie bewusstlos und versteckte sie im Totenschiff seines Sohnes, in der Hoffnung, sie würde verbrennen. Seine Frau Jorid nahm sich daraufhin das Leben.

Erwähnungen

"Du bekommst ja gleich eine Aenriksader!" ist ein Satz, den man oft an der nordöstlichen Küste von Skarnland hört. Hier bekam Aenrik oft seine Wutanfälle auf der Suche nach Verbündeten, bei welchen sich eine dicke Ader an der Stirn des selbsternannten Jarls abzeichnete, wenn er die Kontrolle verlor. Es bedeutet, dass man sich lieber beruhigen sollte, bevor man die Kontrolle über sich verliert.