Durløp

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Durløp ist eine Siedlung auf Eirnland.

Geographie

Durløp liegt am Leivström etwa zwei Tagesreisen südlich von Kammbrück. Die Umgebung ist sehr flach und der Boden ist überaus fruchtbar.

Geschichte

Seit jeher lebten die Menschen von Durløp von der Landwirtschaft. Das vom Leivström gespeiste Land rund um die Siedlung eignet sich in dieser Hinsicht perfekt dafür.

Üblicherweise verkaufen die Bewohner den Großteil ihrer Ernte auf den Märkten in Kammbrück und behalten zum Selbstverzehr.

Durch die Nähe zum Fluss und die Fülle an Obst, Früchten und Pflanzen wurden oft scharenweise Morotmus angezogen, die sich über die Ernte her machten. Als sowohl die Anzahl der Tiere, als auch der Ernteeinbußen stieg, vertrieben die Bewohner die Tiere mit Feuer, Gift und Waffen von ihren Feldern. Daraufhin stellte sich eine schreckliche Dürre ein und die Saat der Bewohner mochte drei Jahre kaum sprießen.

Die Ältesten waren sich sicher die Götter verärgert zu haben und sammelten aus anderen Siedlungen ganze Schiffsladung der Tiere und setzten sie erneut in Durløp aus.

Nachdem die Dürre vorbeiging, fuhren die Bewohner wieder gute Ernten ein und verehren seitdem die kleinen Nagetiere. Durch diese Verbindung entstand über die Jahre hinweg die Tradition vom Morotmus-Rennen.

Durløp heute

Die Bewohner gehen heute immer noch ausschließlich der Landwirtschaft nach und sehen so gut wie nie Fremde in Durløp. Das ganze Jahr fiebern die Bauern auf den Tag des Morotmus-Rennens hin, wo sogar viele Fremde in das Dorf kommen und oft hohe Einsätze verwettet werden. Dementsprechend einher gehen auch oft Schlägereien und Tumulte.