Flaschennebel

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte Version dieser Seite, allerdings nicht deren neueste Version. Die neueste Version ansehen.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schematische Abbildung des Flaschennebels in der Ausführung der Grølländer

Der Flaschennebel ist eine von Schamanen eingesetzte Wurfampulle zur Ablenkung, die beim zerspringen des Glasbehälters einen Lichtblitz und einem Knall verursacht und unter Zischen den Raum mit Rauch füllt. Es handelt sich dabei um eine - je nach Ausführung - handgroße Glasampulle, halb gefüllt mit einer grünlichen Flüssigkeit. In ihr ist ein Zündungsmechanismus der auslöst, wenn die Ampulle zerspringt

Verwendung und Wirkung

Die Ampulle wird mit Wucht gegen einen harten Gegenstand (meist den Boden) geworfen, sodass die Glashülle zerspringt. Der Zündungsmechanismus löst aus und erzeugt eine kleine Explosion, die mit einem Knall einen relativ starken, weiß-bläulichen Lichtblitz generiert. Sie ist der Initiator für die eigentliche chemische Reaktion, die unter Zischgeräusche dichten, weißen und ungiftigen Rauch erzeugt. Dieser reicht aus, um einen mittelgroßen Raum in blickdichten Nebel zu hüllen. Im Freien ist die Wirkung je nach vorherrschenden Windverhältnissen geringer.

Konstruktion des Zündungsmechanismus

Der Zündungsmechanismus besteht aus drei Zündsteinen, die passgenau nebeneinander in eine Holzkonstruktion gefasst sind. Der mittlere der drei Steine ist beweglich, durch eine Tiersehne gespannt und seitlich versetzt angebracht. Das Zurückschnellen des mittleren Steins wird verhindert, indem dieser an der einen Seite der Flasche und die Holzkonstruktion mit den anderen Steinen an der gegenüberliegenden Seite befestigt ist. Beim Zerspringen der Glaswand wird die Spannung der Konstruktion gelöst und der mittlere Stein schleift an dem anderen Paar, wodurch eine starke Funkenbildung hervorgerufen wird, die die chemische Reaktion in Gang setzt.

Durnholmgeist

Hauptartikel: Durnholmgeist


Für den Effekt des Flaschennebels sorgt ein Mittel, das unter den Schamanen und Sehern als Durnholmgeist bekannt ist.

Wirkung

Wenn Durnholmgeist angezündet wird, entsteht ein Lichtblitz und Knall. Danach brennt die Flüssigkeit unter geringer Hitzeenticklung weiter und weißer, dichter und ungiftiger Rauch entsteht.

Namensgebung und Mythologie

Es wird gesagt, dass in dem Mittel die verlorenen Geister von Durnholm dem Winterwald gefangen sind. Jene toten Wikinger, die vom Weg abgekommen sind, da ihr Seelenfeuer nicht hell genug brannte. Von der Flamme beim Anzünden des Mittels angezogen, werden die Geister ins Diesseits gerissen. Bei dem Sprung ins Diesseits entsteht der Knall und der helle Lichtblitz. Die befreiten Geister wandeln dann in Nebelgestalt ziellos umher und breiten sich aus, bis sie schließlich wieder in die Unendlichkeit verschwinden.

Erfinder und heutiger Hersteller

Die Erfindung des Flaschennebels und des Durnholmgeists geht zurück auf Großmeister Aark Toolbeck. Die alten Pläne sind heute im Besitzt der Grølländer auf der Donnerinsel, die den Flaschennebel weiterentwickelt haben, herstellen und verkaufen.