Kutt Krabben

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kutt-Krabben sind häufig vorkommende Schalentiere, deren Lebensraum sich hauptsächlich auf die Wölmsee beschränkt. Diese Schalentiere siedeln sich bevorzugt auf hoher See an den Rümpfen von Schiffen an, indem sie dort aus Wölm-Algen und kleinen Steinen ihren Unterschlupf bauen.Die größten Exemplare haben sich, laut einer Legende, an der sagenumwobenen Bolger Kutt angesiedelt.

Mutigen Seeleuten, die es wagen diese Tiere vom Rumpf des Schiffes abzutrennen, erwartet durch das saftige und zarte Fleisch der Tiere, eine Mahlzeit, die sonst auf hoher See kaum zu finden ist. Häufig jedoch erliegen diejenigen, die dieses gefährliche Manöver Wagen, der rauen See.

Deswegen sind Kutt-Krabben nur selten auf den Tellern der Skarnländer zu finden. Nur zur Paarungszeit verlassen die Krabben die See. Diesen Umstand nutzen viele Dörfer um ein Fest zu feiern, bei dem das allerorts beliebte Krabben-Allesrin zubereitet wird.

Aussehen

Das markante Aussehen der Kutt-Krabben erhalten diese durch ihre bläuliche Färbung, die Ihnen Unterwasser als Tarnung dient. Ausgewachsene Tiere werden ungefähr so groß, wie die Klinge einer großen doppelseitigen Axt.

Sie besitzen zwei Scheren an Ihren vorderen Gliedern, welche dazu eingesetzt werden Ihren Bau zu verteidigen. Diese Scheren nehmen ungefähr die Hälfte der Körpermasse eines jeden Tieres ein und besitzen somit ungeheure Kräfte.