Skmørm

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Skmørm ist ein Insekt und ein Verwandter der außerhalb von Skarnland lebenden Nestkäfer.

Geschichte

Der Sechsfüßler wurde vom Jäger Maelan am Strande der Wölmsee gefunden. Er bemerkte das staatliche Exemplar, als dieser versuchte sein Bein hinaufzuklettern. Nach einem kurzen und panikerfüllten Schütteln des Beines flüchtete der verängtigte Skmørm in ein finsteres Erdloch. Der neugierige Jäger grub nach einem kurzen Zögern das unterirdische Nest des Skmørms aus. Drei Tage später kehrte Maelan in sein kleines Fischdorf zurück-in seiner Hand befand sich ein aus Ästen geflochener Korb mit 19 Skmørms. Seit diesem Ereignis wurden nie wieder wild lebende Skmørms gefunden-alle heute bekannten Exemplare entstammen den ursprünglichen 19 Skmørms.

Merkmale

Der Skmørm hat den typischen Körperbau eines Nestkäfers. Im Gegensatz zu seinen Verwandten ist er allerdings 15-20cm lang, 8cm hoch und 10cm breit, weiß und besitzt einen kleinen Rüssel zwischen seinen Mundwerkzeugen. Der Panzer des Insekts ist hart und nur unter einer außergewöhnlich hohen Krafteinwirkung zu zerbrechen-wenn man aber den Skmørm auf den Rücken dreht, kann man seinen weichen Körper sehen, der äußerst verletzlich ist. Unter ihrem Panzer befinden sich Flügel, fliegen können sie allerdings nur auf kurze Distanzen. Die Mundwerkzeuge des Insekts haben eine Länge von 4cm und können durchaus die Finger einer schwachen Wikingerhand abtrennen. Wenn die Skmørms gezüchtet werden, leben sie stets in der Nähe eines Baums. Aus diesem trinken sie den Harz mit ihrern Rüsseln, davor schneiden sie die Rinde mit den Mundwerkzeugen durch. Aus den Ausscheidungen der Skmørms bilden sie einen klebrigen Stoff, den sie zum Bau ihrer höhlenartigen Neste verwenden. Außer Baumhartz besteht seine Nahrung aus Aas eines jeden Tieres und kleineren Artgenossen.

Fortpflanzung

Ein Skmørm legt Eier. Diese wachsen in einem weißen Sack, der unter seinem Panzer verbogen liegt. Nachdem er diesen öffnet, lässt er den weißen Sack, indem sich bis an die 30 Eier befinden können, alleine zurück. Die Nachkömmlinge beißen sich selbst durch den Sack hindurch. Nur wenige Skmørms schaffen es aus dem Eiersack, da sie sich durch die Eier ihrer Geschwister durchfressen müssen. Bei der Geburt ist ein Skmørm nur wenige Milimeter kleiner als seine ausgewachsene Version, jedoch ist sein Panzer die ersten Tage seines Lebens noch schwarz.

Nutzen für die Wikinger

Die klebrigen Ausscheidung des Skmørms werden an besonderen Anlässen dem begehrten Honigmet hinzugefügt oder als verbotenes Rauschmittel ( siehe hierzu: Skmørkreem) verkauft. Sein weiches Inneres ist ein beliebter Aufstrich für Brot. Hauptsächlich werden die Käfer jedoch nur für wichtige Feste geopfert und sind für den normalen Wikinger nicht erschwinglich.