Hauke approved.png Dieser Artikel ist jetzt offiziell ein Teil der Welt.

Wit Skehm Modosco

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wit Skehm Modosco ist ein alter Eremit, Erfinder und verbannter Bürger von Skalme. Er erfand einige nützliche Gegenstände die man in Skalme bis heute noch braucht, jedoch ist er fast nur für seine misslungenen Rumbastelleien bekannt. Von ihm stammen unter anderem Erfindungen wie das Vindsøk und das Vindmåler.

Person

Wit Skehm ist wohl der weiseste Wikinger den es gibt, leider wahrscheinlich auch der tollpatschigste. Er ist ein unterschätztes Genie welches dutzende Erfindungen gebaut hat, leider sind nur die Unfälle, die er mit den nicht erfolgreichen Erfindungen verursacht hat, bekannt. Nur wenige wissen, dass er unter anderem hinter Erfindungen, wie zum Beispiel dem Fonkending, dem Vindsøk, dem Vindmåler und vielen anderen nützlichen Gegenständen, steckt. Durch Missgeschicke mit Erfindungen wie dem Grasschneider, hatte er sich bei vielen Bewohnern aus Skalme unbeliebt gemacht.

Wegen seiner Unbeliebtheit hatte er sich mit Mitte 25 für ein Eremitenleben entschieden, dies ist mehrere Jahrzehnte her. Niemand weiß wie alt er wirklich ist.

Er ist vom Aussehen her der Inbegriff von kauzig, dies ist er aber überhaupt nicht. Er ist im Umgang mit anderen immer sehr Nett, er bevorzugt es aber Alleine zu sein und meidet Gesellschaft im allgemeinen. Dies wird durch seine Verbannung aus Skalme unterstützt.

Leben

Er ist Sohn von Gustaf Modosco, welcher ein Wächter aus Skalme war und Pernilla Berggwon, die vorwiegend Pflanzen für das Dorf sammelte. Beide starben, als er Neunzehn war, durch den Angriff eines Jarlbären, weil sie sich aufgrund ihrer Demenz außerhalb des Dorfs verliefen.

Kindheit

Wit Skehm wurde im Tullhorst geboren als seine Mutter hochschwanger im Wald Pflanzen sammeln war. Bereits in seiner frühen Jugend bastelte er viel herum und galt, was Intelligenz betraf, den gleichaltrigen voraus.

Schon in seinen Zehnerjahren war er unter seinen Ausbildungskameraden nicht besonders beliebt, da er öfters die Waffen der Anderen ausgeliehen und in seine Erfindungen eingebaut hat.

Bei den Erwachsenen machte er sich durch mehrere Vorfälle unbeliebt, einer davon ist unter dem Namen „Hühnervorfall“ bekannt, bei dem er mit einer seiner Erfindungen alle Hühner des Dorfs getötet hatte (Wie er das schaffte ist bis Heute nicht bekannt).

Erwachsenenjahre

Er war bis kurz vor seinem 26sten Lebensjahr Bürger von Skalme, dann wurde er vom damaligen Jarl verbannt, dies geschah jedoch erst nachdem er sich etwa ein halbes Jahr vorher Freiwillig für ein Eremitenleben entschieden hatte. Der Zweck der Verbannung war vor allem Machtdemonstration, da der Jarl nicht besonders beliebt war musste er etwas unternehmen, damit sein Ruf sich besserte. Der Jarl tat vielen im Dorf mit seiner Verbannung einen gefallen und wurde somit beliebter.

Heute

Zuletzt wurde er im Tullhorst gesichtet, man hat ihn aber seit längerer Zeit nicht mehr gesehen. Durch seine spezielle Jagdtechnik mit seinem unverwechselbaren Vindsøk, welches man regelmäßig über dem Tullhorst sehen kann, weiß man aber, dass er auf jeden Fall noch lebt. Man vermutet dass er in einer selbstgebauten Hütte in den Tiefen vom Tullhorst wohnt und sich von der Flora und Fauna des Walds ernährt.

Sagen

Weil Wit Skehm dermaßen alt ist gibt es viele Sagen über ihn:

Man sagt dass er der älteste, immer noch lebende, Wikinger in Skarnland ist.

Manche behaupten er sei ein Toter der noch unter der Lebenden weilt, er selbst jedoch begegnet diesem Gerücht nur mit Hohn.

Einige behaupten auch dass er Aufgrund seines hohen Alters, wohl den längsten Bart der bekannten Welt hat.

Da man nicht weiß wie alt er wirklich ist entstand das Gerücht, dass er es nicht einmal selber weiß.


Ergänzungen, Bilder sowie Korrekturen und Feedback von anderen Usern erwünscht!


Hauke approved.png Dieser Artikel von Huginator wurde am 21.10.2015 in dieser Version in die Welt von B.E.A.R.D.S. aufgenommen.