Änderling

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Änderling, ist ein Süßwasser-Fisch der auf Eirnland beheimatet ist.

Anatomie

Änderlinge erreichen für gewöhnlich eine Größe von bis zu 25 cm. Sie können bis zu 300 Gramm schwer sein. Jungtiere haben zumeist weiße Schuppen, während die Schuppen erwachsener Exemplare eher gelblich schimmern.

Ursprung und Verbreitung

Zunächst nur in Landesinneren Seen wie dem Großen Kamp oder Flüßen wie dem Theis und Leivström beheimatet, hat sich der Änderling im Laufe der Zeit in fast allen Süßwasser Seen und Flüssen in Eirnland verbreitet. Sie kommen zumeist in großen Populationen vor, da sich Änderlinge in sauberen Gewässern sehr schnell vermehren können.

Ihre Verbreitung wird außer durch die Fischerei zumeist nur von größeren Fischen und Hruta-Frösche begrenzt.

Der Änderling als Nahrungsmittel

Da Änderlinge kaum Gräten besitzen, ist es einfach eine Mahlzeit aus ihnen herzustellen. So werden die Fische gerne zur Aufbewahrung in einen Sud aus der Trøinpell-Frucht, Änderlingskraut oder auch aus Drambibeeren eingelegt. Das daraus entstehende Produkt, wird von den Eiren gerne als Wölmflutsch bezeichnet. Ein Gericht das gerne von Fischern, bei längeren Seefahrten verspeist wird.

Trivia

Änderlinge sind sehr schnell und deshalb nur mit Fischernetzen oder Angeln zu fangen.